Alle Kategorien
Suche

Bei Win7 den Shutdown-Timer einstellen - so geht's

Bei Win7 den Shutdown-Timer einstellen - so geht´s2:39
Video von Bruno Franke2:39

Windows (auch Win7) automatisch herunterfahren ist immer dann wichtig, wenn der Computer eine Arbeit beenden muss, man selbst aber nicht mehr an Ort und Stelle ist. Shutdown-Timer helfen dabei.

Win7 mit Bordmitteln herunterfahren lassen

Ohne zusätzliche Software lässt sich Windows mit dem Befehl "Shutdown" in der Kommandozeile herunterfahren.

  • Rufen Sie die Kommandozeile mit Administratorrechten auf (am besten Sie suchen nach "CMD", klicken dann auf das Suchergebnis cmd.exe mit der rechten Maustaste und wählen "als Administrator ausführen"). 
  • In der Kommandozeile rufen Sie Shutdown auf. Windows zeigt daraufhin alle möglichen Optionen an, die mit diesem mächtigen Programm einhergehen. Es lassen sich hiermit auch Rechner im Netzwerk automatisch herunterfahren.
  • Beispiel: "shutdown -m \\Rechnername -s -f -t 180" fährt den Computer in 3 Minuten herunter.

Windows mit einem Shutdown-Timer-Tool herunterfahren lassen

  • Laden Sie sich ein für Windows 7 geeignetes Programm herunter (z.B. funktionieren meist passende Programme für Windows Vista, wie der "Vista-ShutdownTimer").
  • Diese Programme müssen meist nicht installiert werden, sondern lassen sich direkt per Knopfdruck starten (exe-Datei). 
  • Wählen Sie, ob Sie den Rechner in den Ruhezustand oder in den Standby-Modus versetzen wollen, ihn neustarten oder ausschalten wollen. 
  • Stellen Sie im Anschluss die Zeit ein (beim "Vista-ShutdownTimer" in Minuten oder per Uhrzeit-Eingabe).
  • Drücken Sie auf "Timer starten" und Win7 fährt zur angegebenen Zeit herunter bzw. führt die entsprechende Aktion aus. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos