Alle Kategorien
Suche

Bei USB-Stick "Zugriff verweigert" - was tun?

Bei USB-Stick "Zugriff verweigert" - was tun?2:59
Video von Bruno Franke2:59

Da haben Sie nun die schönen Bilder und Spiele auf dem USB-Stick und der Computer sagt nur "Zugriff verweigert". Zum Glück können Sie etwas dagegen tun.

Hilfe, wenn der USB-Stick den Zugriff verweigert

Wie bei fast allen Computerproblemen ist auch das Problem, das der Zugriff auf den USB-Stick verweigert wird, auf viele Umstände zurückzuführen. Die meisten Probleme können Sie mit einem der nachfolgenden Verfahren beheben:

  1. Schauen Sie sich den Stick an. Manche haben einen kleinen Schieber an der Seite, mit dem Sie den Stick mit einem Schreibschutz versehen können. Probieren Sie aus, ob eine andere Stellung des Schiebers zu einem Erfolg führt.
  2. Stecken Sie den Stick statt in einen USB-Hub direkt in die USB-Buchse des Computers. Manchmal erkennt der Computer nicht, dass ein neuer Stick angeschlossen ist. Auch macht es Sinn, alle USB-Buchsen des PCs auszutesten.
  3. Auch kann es helfen, den PC mit eingestecktem Stick runter und wieder hochzufahren.
  4. Wenn das nichts nutzt, versuchen Sie es mit einem anderen PC. Wenn der Stick dort erkannt wird, kann es einfach sein, dass USB-Stick und Ihr Computer sich nicht verstehen, so kann die Meldung "Zugriff verweigert" ebenfalls entstehen. Das muss nicht heißen, dass Ihre USB-Buchse am PC defekt ist. Schieben Sie die Daten auf den anderen PC und formatieren Sie den Stick. Testen Sie, ob der Stick nun erkannt wird.
  5. Wenn ja, holen Sie die Daten vom anderen PC und prüfen, ob er immer noch geht. Manchmal wird dann die Fehlermeldung "Zugriff verweigert" wieder angezeigt. Das kann an den Daten auf dem Stick liegen, die werden unter Umständen als schädliche Software eingestuft. Sie können den Virenschutz des PC deaktivieren, dann kommen Sie an die Daten heran. Vorsicht: Es könnte tatsächlich ein Virus vorhanden sein, den der andere PC nicht gefunden hat.
  6. Häufig tritt der Fehler auf, wenn Sie den Stick nicht über die Funktion „Hardware sicher entfernen“ vom PC getrennt haben, sondern einfach herausgezogen haben. Meistens funktioniert der Stick an diesem PC noch einwandfrei. Also versuchen Sie es am PC, an dem der Stick noch ging. Schieben Sie, wenn möglich die Daten auf die Festplatte und formatieren den Stick neu.
  7. Auch die Funktion, dass über Autorun der Stick automatisch startet, kann für den Fehler verantwortlich sein. In dem Fall muss der Stick aber im Arbeitsplatz als Laufwerk erkannt werden, sonst können Sie nichts ändern bzw. müssen es an einem anderen PC versuchen. Sie müssen den Stick im Arbeitsplatz mit der rechten Maustaste anklicken und dann auf Explorer -> Extras -> Ordneroptionen klicken, unter "Dateien und Ordner" finden Sie die Option "Geschütze Systemdateien ausblenden". Dort müssen Sie das Häkchen entfernen. Anschließend finden Sie im Verzeichnis des USB-Sticks die Datei Autorun. Diese müssen Sie löschen.

Echte Hardwarefehler, also dass der USB-Stick kaputt ist, sind eher selten. Meistens wird "Zugriff verweigert" auch nur manchmal angezeigt, während der Stick zu anderen Zeiten normal läuft.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos