Alle Kategorien
Suche

Bei OpenOffice Text einrahmen - so geht's

Sie haben bei OpenOffice einen Text erstellt und möchten diesen nun einrahmen? Mit wenigen Klicks sollte dies auch für Ungeübte kein Problem sein.

So rahmen Sie OpenOffice-Texte ein.
So rahmen Sie OpenOffice-Texte ein.

Was Sie benötigen:

  • OpenOffice

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, einen Text bei OpenOffice sowie bei verschiedenen anderen Textverarbeitungsprogrammen einzurahmen. Das Einrahmen hat oft den Effekt, dass bestimmt Textabschnitte besser wahrgenommen werden können. Außerdem bieten solche Rahmen zum Beispiel bei Gutscheinen oder Geschenkkarten eine tolle optische Verschönerung und eine willkommene Abwechslung zu langweiligen Texten auf lediglich weißem Hintergrund. Diese zwei generell unterschiedlichen Methoden bieten sich an. 

Bei OpenOffice ein Textfeld erstellen

Die erste Methode zieht den Rahmen schon, bevor Sie den Text in das entsprechende OpenOffice-Textfeld eines Textdokuments hineinschreiben. Selbstverständlich können Sie die Farbe oder die Liniendicke des Rahmens auch im Nachhinein noch verändern. 

  1. Um ein Textfeld anzulegen, klicken Sie mit der Maus auf das "T" in der Leiste unten links.
  2. Nun können Sie mit der Maus das Textfeld in das Format ziehen, in dem Sie es haben möchten.
  3. Schreiben Sie nun den Text in das Feld hinein, den Sie einrahmen möchten. 
  4. Anschließend klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Rand des Textfeldes und klicken auf "Linie".
  5. Nun öffnen sich die Linienoptionen und Sie können hier die Linien des Textfeldes so anpassen, dass Sie einen Rahmen erhalten, der Ihren Wünschen entspricht. 

Bestehenden Abschnitt einrahmen

Wenn Sie bereits einen Absatz, Satz oder ein Wort, das Sie einrahmen möchten, geschrieben haben und nachträglich in OpenOffice einen Rahmen drum herum setzen möchten, können Sie dies auch ohne Probleme tun. 

  1. Klicken Sie unten links auf das "Rechteck"-Symbol und ändern Sie in der Leiste oberhalb des Lineals im Drop-down-Menü von "Farbe" auf "Unsichtbar".
  2. Nun können Sie ebenfalls ganz einfach das Rechteck diesmal um den bereits vorhandenen Text ziehen und schon haben Sie einen Rahmen.
  3. Auch hier können Sie mit einem Rechtsklick die Linien verändern und die gewünschte Dicke, Farbe und Linienform einstellen. 
Teilen: