Alle Kategorien
Suche

Bei Muskelkater massieren - so geht's

Muskelkater kann schmerzhaft sein, eine Massage hilft dabei sehr gut, um den Muskelkater schneller wieder zu kurieren. Was Sie beim Massieren beachten müssen, erfahren Sie hier.

Muskelkater lässt sich mit Massieren lindern.
Muskelkater lässt sich mit Massieren lindern.

Was Sie benötigen:

  • Massageöl

Grundsätzliche Hinweise zur Massage

  • Sorgen Sie dafür, dass Sie ein gutes Massageöl oder eine Lotion zum Massieren verwenden, so wird die Haut gepflegt und das Massieren ist deutlich leichter und angenehmer durchzuführen.
  • Achten Sie darauf, dass der zu massierende Patient eine entspannte Ausgangsstellung hat, dass die zu massierende Muskelpartie entspannt liegt und dass eine ruhige Atmosphäre herrscht.
  • Bevor Sie massieren sollten Sie immer mit einigen Ausstreichungen die Muskelpartie bearbeiten, besonders wenn Sie bei Muskelkater massieren, hier kann es leicht zu schmerzhaften Muskelverhärtungen kommen, diese sollten sehr sanft behandelt werden.

Das gilt bei Muskelkater

  • Wenn Sie bei Muskelkater massieren, ist es ideal, vor der Massage eine Wärmeanwendung auf die Muskeln aufzulegen. So wird die Durchblutung gefördert und die Muskeln gelockert. Eine Fangopackung ist perfekt, es geht jedoch auch eine heiße Rolle oder ein Körnerkissen. So bereiten Sie die vom Muskelkater geplagte Partie ideal auf das Massieren vor.
  • Beginnen Sie mit sehr leichten Ausstreichungen und langsamen Kneten, der Muskelkater erfordert Fingerspitzengefühl, die Massage darf auf keinen Fall schmerzhaft sein.
  • Knetungen und Walkungen sind in Ordnung, gehen Sie jedoch nicht zu sehr in die Tiefe, von punktuellen Zirkelungen ist abzusehen, denn meistens sind diese zu schmerzhaft. Halten Sie Rücksprache mit dem Patienten.
  • Verwenden Sie durchblutungsfördernde Zusätze (beispielsweise Arnika) zum Massageöl, dies hilft besonders, auch nach der Massage, den Muskelkater zu kurieren.
  • Wenn der Muskelkater akut ist, sollten Sie nicht zu lange massieren, eine kurze Auflockerung von 5 bis 10 Minuten reicht völlig aus. Wenn der Muskelkater nicht mehr akut ist, kann auch länger massiert werden.
Teilen: