Alle Kategorien
Suche

Bei Faust eine Einleitung zur Gretchen-Tragödie schreiben - so gelingt es Ihnen

Sie müssen für die Gretchen-Tragödie in Goethes Faust eine Einleitung schreiben und wissen nicht, wie das geht? Hier erfahren Sie, wie Sie dabei vorgehen können.

Goethe hat lebenslang am Faust gearbeitet.
Goethe hat lebenslang am Faust gearbeitet. © johannes vortmann / Pixelio

Goethes Faust ist einer der berühmtesten Klassiker der Weltliteratur. Die Gretchen-Tragödie nimmt darin einen wesentlichen Stellenwert ein. Wie Sie dafür eine Einleitung schreiben könnten, lesen Sie hier.

So gelingt die Einleitung zur Gretchen-Tragödie

  1. Wenn Sie eine Einleitung zur Gretchen-Tragödie schreiben müssen, die einen wichtigen Aspekt in Goethes Faust darstellt, dann nennen Sie zuerst den Namen des Werkes, den Schriftsteller sowie die Entstehungszeit, wobei wichtig ist, dass Goethe sein ganzes Leben lang an diesem Stoff gearbeitet hat.
  2. Geben Sie dann als Überblick und zur weiteren Einleitung in die Materie eine Zusammenfassung des Faust-Stoffes an.
  3. Wenden Sie sich dann der Gretchen-Tragödie zu, indem Sie diese als wesentlichen Bestandteil von Goethes Faust darstellen.
  4. Erwähnen Sie auch, dass Marthe, die Nachbarin von Gretchen, eine Schlüsselfunktion in Goethes Faust einnimmt, da sie als Spiegelfunktion mit dem Teufelspakt fungiert.
  5. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit in dieser Einleitung des Faust-Aspektes dann auf die Liebe, die in der Handlung einen thematischen Mittelpunkt einnimmt.

Erklären Sie die Hintergründe der Gretchen-Tragödie im Faust

  1. Erwähnen Sie dann, dass der Kindsmord zur damaligen Zeit ein hochaktuelles Thema war.
  2. Betonen Sie in dieser Einleitung der Faust'schen Gretchen-Tragödie auch, dass Goethe sich sein ganzes Leben lang mit der Gretchen-Thematik auseinandergesetzt hatte.
  3. Als Abschluss dieser Einleitung zum Gretchenteil im Faust sollten Sie auch festhalten, dass Goethe durch das Todesurteil an Susanna Margaretha Brandtin im Jahre 1772 zum Einbau der Gretchen-Figur in seinen Faust angeregt wurde.

Charakterisieren Sie, nachdem Sie die Einleitung des Faust'schen Gretchen-Themas abgeschlossen haben, in Ihrem Hauptteil dann, dass Gretchen ein frommes, keusches Kind war, das durch äußere Umstände immer mehr in den Ablauf des Geschehens hineingezogen wird, bis sie sich mit Faust einlässt und dies mit einer Katastrophe endet.

Teilen: