Alle Kategorien
Suche

Bei einer Arbeitsplatte die Dicke richtig wählen - was Sie bei Einbau einer Herdplatte beachten sollten

Wenn Sie die Aussparung für eine Herdplatte anbringen möchten, kommt es darauf an, um welche Art von Herdplatte es sich handelt. Hierbei spielt auch die Dicke der Arbeitsplatte eine wichtige Rolle. Da der Abstand zwischen Herd und Platten unterschiedlich sein kann, sollten Sie also im Vorfeld schon klären, wie viel Platz Sie benötigen, und nach diesen Maßen auch die Stärke der Arbeitsfläche aussuchen.

Schneiden Sie Ihre Arbeitsplatte zu.
Schneiden Sie Ihre Arbeitsplatte zu.

Eine gewisse Dicke sollte vorhanden sein

Da Sie für eine Herdplatte sicherlich fast immer eine Aussparung in die Arbeitsfläche schneiden müssen, sollte eine Arbeitsplattendicke von 3 cm in jedem Fall gewährleistet sein. Um eine höhere Stabilität auch beim Zuschneiden zu erhalten, wären stärkere Platten sicherlich sinnvoller. Es ist auch die Frage, wie lang das Verbindungskabel zwischen Herd und Herdplatte ist. Sollte dieses lang genug sein, können Sie ruhig eine dickere Arbeitsfläche verwenden. 

  • Das große Risiko beim Integrieren einer Herdplatte in eine Arbeitsplatte ist, dass nach dem Entfernen des ausgeschnittenen Stücks die Platte an Stabilität verliert.
  • Es kann dazu kommen, dass die Arbeitsplatte schon beim geringsten Standortwechsel durchbricht. Daher ist es besser, wenn solche Platten immer etwas dicker gewählt werden.
  • Beim Ausschneiden selbst sollten Sie die Platte auf einen guten festen Untergrund auflegen. Nur unter dem auszuschneidenden Teil sollte Luft sein, sodass die Aussparung herausgenommen werden kann. Allerdings auch hier wieder darauf achten, dass die Platte nicht auf den schmalen übrig gebliebenen Stegen belastet wird.

Das Kochfeld in die Arbeitsplatte einfügen

  • Beim Schneiden der Aussparung sollte auch darauf geachtet werden, dass ein kleiner Auflagerand für das Kochfeld stehen bleibt. Messen Sie also so aus, dass Ihr Ausschnitt anschließend jeweils 5 mm schmaler ist als der Umfang des Kochfeldes.
  • Anschließend sollten Sie noch beachten, für welche Dicke die Halteklammern der Herdplatte gedacht sind. Es gibt Klammern für unterschiedlich dicke Arbeitsplatten. Wenn die Klammern nicht passen, tauschen Sie selbige einfach aus.
  • Dann sollten Sie versuchen, die Kanten des Ausschnitts an der Arbeitsplatte sauber abzuschleifen, um gegebenenfalls kleine Splitter zu entfernen.

Beim Zuschneiden Ihrer Platte sollten Sie sich vor allem sehr viel Zeit nehmen, ein falscher Schnitt kann nämlich bedeuten, dass Sie eine ganz neue Platte kaufen müssen.

Teilen: