Alle Kategorien
Suche

Bei der Zimmergestaltung die passende Farbe verwenden - Anregungen

Bei der Zimmergestaltung spielt die Farbe eine große Rolle. Die Farbpsychologie lehrt gut, wie man sich einrichten kann, wenn man bestimmte Wirkungen erzielen möchte. Nachfolgend ein paar Beispiele.

Farben bereichern die Wohnqualität.
Farben bereichern die Wohnqualität.

Was Sie benötigen:

  • Farbkarte

Die Zimmergestaltung muss schlüssig sein

Bei der Zimmergestaltung mit Farbe ist es wichtig, dass Sie das Gesamtkonzept im Auge behalten. Es ist entscheidend für die Gesamtwirkung des Raumes, dass Sie alle Einrichtungsgegenstände in Ihre Planung mit einbeziehen, das sind Möbel sowie eventuell vorhandene Vorhänge oder Teppiche, die Sie behalten möchten.

  • Die Zimmergestaltung mit Farbe muss also angepasst werden an bestehende Gegebenheiten. Es spielt auch eine große Rolle, wie groß der Raum ist, den Sie gestalten wollen. Generell gilt: Je größer und heller der Raum ist, desto mehr dunkle Farben können Sie sich leisten. Bei einem kleinen, eher dunklen Raum, der vielleicht auch noch einen ungünstigen Schnitt hat, sollten Sie helle Farben verwenden.
  • Die Farbe sollten Sie bei der Zimmergestaltung immer erst an einer Stelle testen, denn oft sieht die Farbmischung, die Sie mit der Abtönfarbe gemischt haben ganz anders aus, als wenn sie dann auf der Wand ist.
  • Überlegen Sie sich, ob Sie eine Wand, einen Teil oder den ganzen Raum mit Farbe versehen wollen. Es kann bei der Zimmergestaltung auch gut aussehen, wenn Sie Akzente setzen, etwa eine farbige Bordüre oder ein farbig eingerahmtes Bild oder eine Wandlampe, was natürlich voraussetzt, dass die Möbel und Bilder so in der Aufteilung bestehen bleiben.

Mit Farbe schaffen Sie ein wohnliches Ambiente

  • Farben bei der Zimmergestaltung schaffen immer Emotionen, im besten Fall ganz heimelige. Bei welcher Farbe fühlen Sie sich am wohlsten? Bei welcher Farbe schlafen Sie gerne oder arbeiten besonders konzentriert? Darüber gibt die Farbpsychologie Aufschluss.
  • Wenn Sie mutig sind, versuchen Sie es doch mal mit einem Beige oder Braunton im Wohnzimmer, das schafft erdige Nähe und wirkt gemütlich.
  • Blau als Farbe zur Zimmergestaltung wirkt eher kühl und distanziert, es fördert die Konzentration, das eignet sich besonders gut für Arbeitszimmer oder Rückzugsorte, wenn man ein temperamentvoller Mensch ist.
  • Rot fördert das Temperament, kann aber auch aggressiv machen, deshalb diese starke Farbe nur akzentuiert und sparsam einsetzen. Man kann die Farbe in der Küche oder im Esszimmer verwenden. Orange ist noch besser im Esszimmer, denn es fördert den Appetit.
  • Edel wirken auch Goldtöne, wenn Sie zur Einrichtung passen. Silber ist eher distanziert und kühl, kann aber sehr gut ins Wohnzimmer passen.
  • Wichtig sind die Gesamtwirkung des Raumes und Ihr persönlicher Geschmack, die Farben bei der Zimmergestaltung müssen zu Ihrem Typ und Ihrem Temperament passen. Achten Sie mal auf die Farben, die Ihre Garderobe überwiegend hat, das ist ein guter Wegweiser "Ihre" Farben zu finden.
Teilen: