Alle Kategorien
Suche

Bei der Sparkasse ein Kinderkonto eröffnen - so geht's

Sie können Ihren Kindern den Umgang mit Geld erleichtern, indem Sie Ihnen bei der Sparkasse ein Kinderkonto eröffnen. So können Ihre Kinder sparen und bekommen Zinsen für ein Guthaben. Ein Kinderkonto zeichnet sich dadurch aus, dass kein Dispositionsrahmen gewährt wird, Ihr Kind kann daher keine Schulden bei der Sparkasse machen.

Kinderkonto bei der Sparkasse eröffnen
Kinderkonto bei der Sparkasse eröffnen

Was Sie benötigen:

  • Kind
  • Ausweis

So eröffnen Sie bei der Sparkasse ein Kinderkonto

  • Zuerst sollten Sie zu Ihrer Haussparkasse gehen und sich umfassend über das Kinderkonto beraten lassen. Es geht schließlich um das Geld Ihres Kindes und darum, dass Ihr Kind einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Geld lernt und Lust am Sparen entwickelt.
  • Sie können dann, nachdem Sie sich für eine Sparkasse Ihrer Wahl entschieden haben mit Ihrem Kind zur Sparkasse gehen und ein Kinderkonto eröffnen.
  • Nehmen Sie zu diesem Termin Ihre Personalausweise mit.
  • Ihr Kind bekommt dann anschließend die Sparkassencard ausgehändigt und kann Einzahlungen und Abbuchungen vornehmen.
  • Erklären Sie danach Ihrem Kind, dass das neue Kinderkonto bei der Sparkasse dafür gedacht ist, dass es für größere Anschaffungen sparen kann. So gibt Ihr Kind sein Taschengeld nicht sofort aus, sondern kann sich dann später eine teurere Anschaffung leisten.

Wissenswertes über das Konto

  • Kinderkontos sind für Kinder sehr sinnvoll, da sie so einen abstrakten Umgang mit Geld üben und das Sparen lernen können. So können Sie es erreichen, dass Ihr Kind sein Taschengeld nicht sofort ausgibt, sondern es vielleicht spart für eine teurere Anschaffung.
  • Sie sollten beachten, dass ein Kinderkonto bei der Sparkasse stets gebührenfrei ist.
  • Ihrem Kind wird bei der Eröffnung des Kinderkontos lediglich ein Guthabenkonto eröffnet. Ihr Kind erhält keinen Dispositionsrahmen und kann daher keine Schulden bei der Bank machen.
  • Sie können grundsätzlich bei jeder Sparkasse oder bei jeder Bank ein Kinderkonto eröffnen, sollten hierbei jedoch darauf achten, dass keine Kontoführungsgebühren anfallen.
Teilen: