Alle Kategorien
Suche

Bei Adobe Flash Player die Hardwarebeschleunigung deaktivieren

Adobe Flash wird vielfach im Internet eingesetzt. Der Player erlaubt auch Hardwarebeschleunigung, was man bei Problemen aber auch deaktivieren kann.

Deaktivieren Sie die Hardwarebeschleunigung in Flash.
Deaktivieren Sie die Hardwarebeschleunigung in Flash.

Das Format Adobe Flash

Das Flash-Format ist eine Entwicklungsumgebung für multimediale Anwendungen, die insbesondere für das Internet verwendet werden (auch wenn sie ohne eine Internetverbindung oder gar den Browser funktionieren). 

  • Mittels Browser-Plugin (der Flash-Player installiert dieses) sind Flash-Dateien (SWF) im Browser abspielbar und weit verbreitet. 
  • Früher wurde Flash eher für Werbebanner verwendet, heute kommt Adobe Flash auch sehr stark für ganze Webdesigns in Betracht, aber noch mehr für Online-Spiele oder die Darstellungen von Videoplayer. 
  • Es gibt neben Flash noch andere Formate (JavaFX, Silverlight usw.), diese haben aber eine vergleichsweise geringe Verbreitung. Tendentiell geht HTML5 auch in die Richtung, Flash teilweise abzulösen. 
  • Der Flash Player bietet eine Hardwarebeschleunigung. Die Hardwarebeschleunigung sorgt für schnellere Berechnungen der Inhalte - vorausgesetzt die Grafikkarte (der Treiber) unterstützt dies. Moderne Grafikkartentreiber unterstützen dies jedoch zum größten Teil. 

Im Player die Hardwarebeschleunigung deaktivieren

Gerade wenn sich mit der Darstellung oder dem Grafikkartentreiber Probleme beim Abspielen von Adobe Flash Filmen ergeben, kann das Deaktivieren der Hardwarebeschleunigung sinnvoll sein.

  1. Klicken Sie hierbei innerhalb des Rahmens eines Flash-Films mit der rechten Maustaste und wählen Sie "Einstellungen".
  2. In den Flash-Einstellungen können Sie direkt auswählen, dass Sie die Hardwarebeschleunigung entfernen wollen (Häkchen wegklicken). 
  3. Bestätigen Sie mit "OK". Den gleichen Weg gehen Sie, wenn Sie die Hardwarebeschleunigung nach dem Deaktivieren wieder aktivieren wollen. 
Teilen: