Alle Kategorien
Suche

Beheizbare Satellitenschüssel - so verhindern Sie Störungen durch Frost

Im Winter kann es immer wieder vorkommen, dass eine Satellitenschüssel so mit Schnee und Eis bedeckt ist, dass der Empfang gestört ist. Eine beheizbare Schüssel kann das Problem lösen.

Satellitenschüsseln müssen auch im Winter schneefrei sein.
Satellitenschüsseln müssen auch im Winter schneefrei sein. © Felix_Guler / Pixelio

Grundsätzliches zu Satellitenschüsseln im Winter

  • Schnee und Eis müssen nicht dazu führen, dass der Empfang über die Satellitenschüssel gestört ist. Wenn Sie eine sehr glatte und saubere Schüssel haben, genüg das oft, damit der Schnee aus der Schüssel rutscht. Sie sollen schon beim Kauf auf eine entsprechende Qualität achten, dann brauchen Sie vielleicht nie eine beheizbare Anlage.
  • Auch wenn die Antenne auf den Satelliten ausgerichtet sein muss und es einen ungehinderten Signalweg geben muss, heißt das nicht, dass eine Satellitenschüssel nicht trotzdem auch geschützt untergebracht werden kann, Sie sollten den Aufstellungsort auch unter diesem Aspekt betrachten.

Beachten Sie diese Gesichtspunkte auf jeden Fall, denn Sie werden die Satellitenschüssel viel einfacher beheizen können, wenn nur ganz wenig Wärme ausreicht, um die Schüssel vom Schnee zu befreien.

So bekommen Sie eine beheizbare Antenne

  • Es gibt selbstklebende Heizfolien, die auf die Rückseite der Satellitenschüssel geklebt werden. Diese Folien werden mit 24 V betrieben und über ein Netzteil angeschlossen. Mit einer Heizleistung von 15 W und ohne jegliche Isolierung dürfen Sie keine Wunder erwarten. Aber sofern Sie nur ein wenig Wärme brauchen, damit der Schnee aus der Schüssel gleiten kann, werden die Folien etwas nutzen. Sie müssen ca. 150 € für diese beheizbaren Folien aufwenden.
  • Ähnlich geht es mit Frostschutz-Heizkabeln. Diese werden mit 230 V betrieben und haben 15 Watt je Meter. 2 m kosten ungefähr 50 €. Auch hier gilt, da Sie die Heizung ohne Isolierung aufkleben, dürfen Sie nicht zu viel erwarten.
  • Mehr bringen professionelle beheizbare Schalen, die ebenfalls auf der Rückseite der Satellitenschüssel montiert werden. Hier bekommen Sie noch aufwendige Elektronik dazu, damit die Heizung zuverlässig nur dann arbeitet, wenn es nötig ist und auch eine punktuelle Überwärmung ausgeschlossen ist. Diese Systeme kosten weit über 500 €.

Da es immer auf den Einzelfall ankommt, ist es im Vorfeld oft schwer abzuschätzen, welche der Heizungen ausreichen und ob eine beheizbare Satellitenschüssel alleine etwas nutzen kann. Bei sehr strengen Frösten kann es immer geschehen, dass Sie den Schnee mit der geringen Wärme, die Sie zum Beheizen einsetzen dürfen, nicht schmelzen kann.

Teilen: