Alle Kategorien
Suche

Bedingte Formatierung unter Excel 2010 erstellen - so funktioniert's

Bei Excel 2010 haben Sie die Möglichkeit, eine Zelle für bestimmte Inhalte unterschiedlich formatieren zu lassen, um diese zum Beispiel farbig hervorheben zu lassen. Diese Funktion wird als "bedingte Formatierung" bezeichnet und lässt sich sehr einfach anwenden.

Mit wenigen Klicks eine bedingte Formatierung erzeugen
Mit wenigen Klicks eine bedingte Formatierung erzeugen

Ein Beispiel für eine bedingte Formatierung

Wenn Sie unter Excel 2010 zum Beispiel für einen Betrag farbig anzeigen lassen möchten, ob dieser positiv oder negativ ist, können Sie dies schnell und einfach mit einer bedingten Formatierung machen:

  1. Öffnen Sie dafür Excel 2010.
  2. Rufen Sie gegebenenfalls eine bereits gespeicherte Excel-Datei auf, bei der mindestens ein Betrag angezeigt wird, oder erstellen Sie eine neue Datei, bei der Sie zum Beispiel Werte in die Felder A1 und A2 eintragen und diese im Feld A3 mit der Formel "=A1+A2" addieren lassen.
  3. Klicken Sie nun auf das Feld, welches Sie formatieren möchten.
  4. Rufen Sie dann das Menü "Start" auf und klicken Sie im Bereich "Formatvorlagen", den Sie etwa in der Mitte finden, auf die Schaltfläche "Bedingte Formatierung".
  5. Wählen Sie nun zunächst bei "Regeln zum Hervorheben von Zellen" den ersten Eintrag "Größer als..." aus.
  6. Geben Sie nun im linken Feld den Wert ein, ab wann eine bestimmte Farbe angezeigt werden soll, und wählen Sie diese Farbe rechts daneben. Wenn Sie zum Beispiel bei jedem positiven Wert eine grüne Farbe sehen möchten, geben Sie links "0" ein und wählen Sie rechts "grüner Füllung" aus.
  7. Klicken Sie auf "OK".
  8. Wiederholen Sie die Schritte 4 bis 6 für die negativen Werte, indem Sie "Kleiner als..." auswählen, "0" eingeben und "hellroter Farbe" festlegen.
  9. Falls Sie eine neutrale Farbe für den Wert "0" haben möchten, müssten Sie genauso wie oben beschrieben vorgehen, wobei Sie hierbei die Option "Gleich..." auswählen müssten.
  10. Ändern Sie nun Ihre Eingabefelder oder das formatierte Feld, sodass negative oder positive Werte entstehen und somit unterschiedliche Farben angezeigt werden.

Regeln erstellen und bearbeiten unter Excel 2010

  • Bei Excel 2010 haben Sie zudem die Möglichkeit, eigene Regeln für die bedingte Formatierung zu erstellen und somit andere Anzeigen als die Standarddarstellungen zu verwenden. Diese Funktion finden Sie über die Schaltfläche "Bedingte Formatierung", indem Sie fast ganz unten auf "Neue Regel..." klicken. Im oberen Bereich müssen Sie dann einen bestimmten Regeltyp auswählen, also zum Beispiel nur Zellen formatieren lassen, die einen bestimmten Wert enthalten. Im unteren Bereich können Sie dann je nach ausgewähltem Regeltyp verschiedene Bedingungen einstellen und die jeweilige Formatierung festlegen.
  • Falls Sie sehen möchten, welche Regeln für ein bestimmtes Feld verwendet werden, oder bestimmte Regeln nachträglich bearbeiten wollen, müssen Sie lediglich das Feld markieren und dann bei "Bedingte Formatierung" ganz unten auf "Regeln verwalten..." klicken. Sie sehen dann in einer Liste die derzeit eingestellten Regeln und können diese über den Button "Regel bearbeiten" verändern, mit "Regel löschen" vollständig entfernen oder mit einem Haken bei "Anhalten" lediglich deaktivieren. Zudem könnten Sie sich alle Regeln anzeigen lassen, die in Ihrer Tabelle oder in einer anderen Tabelle vorhanden sind, indem Sie dies ganz oben über die Auswahlliste einstellen.
Teilen: