Alle Kategorien
Suche

Bedienungsanleitung für einen Kompass - so nutzen Sie ihn im Gelände

Ganz einfach ausgedrückt ist der Kompass ein Messgerät zur Bestimmung der Richtung. Eine Bedienungsanleitung ist meist dabei oder aber Sie erhalten sie hier.

Jeder Kompass kann anders aussehen.
Jeder Kompass kann anders aussehen. © Harald Lapp / Pixelio

Es muss Möglichkeiten geben, sich im Gelände oder auch auf dem Meer zu orientieren und die Richtung zu finden. Man kann die Sterne nutzen oder die Sonne und natürlich einen Kompass.

Das Funktionsprinzip eines Kompasses

Es gibt eine Vielzahl verschiedener Kompasse: die magnetischen, die elektronischen und die Kreiselkompasse. Die beiden letztgenannten Kompasse kommen ohne das Magnetfeld der Erde aus. Sie selbst nutzen im Gelände sicher einen magnetischen.

  • Mit Ihrem Magnetkompass können Sie anhand des Erdmagnetfeldes die Himmelsrichtungen und somit Ihre Marsch- oder Fahrtrichtung ermitteln.
  • Der Magnetkompass besteht aus einem Gehäuse, in dem ein Zeiger aus einem magnetischen Material auf einem Träger so gelagert ist, dass er sich leicht drehen kann. Er richtet sich am Erdmagnetfeld aus. Als Skala dient meistens eine sogenannte Kompassrose, auf der Sie die Himmelsrichtungen auch anhand einer 360-Grad-Winkelskala ablesen können.

Die Bedienungsanleitung fürs Gelände

Wenn Sie im Gelände unterwegs sind, dann sicherlich mit einer entsprechenden Landkarte und eingezeichneten Zielen. Zusammen mit dem Kompass bestimmen Sie Ihre Richtung. Der Kompass muss dazu eine Anlegekante haben und Sie sollten vorher auch schon mal die Bedienungsanleitung durchgearbeitet haben.

  1. Breiten Sie die Karte auf einer ebenen waagrechten Fläche aus und legen Sie den Kompass mit seiner Anlegekante an eine senkrechte Linie am Rand.
  2. Der Zeiger richtet sich mit seinem markierten Ende nach Norden aus. Sie drehen jetzt die Karte mitsamt Kompass so, dass auch die Rose so ausgerichtet ist, dass Norden dort ist, wo der Zeiger hinzeigt.
  3. Da eine Landkarte auch immer nach Norden ausgerichtet ist, liegt Sie jetzt so vor Ihnen wie auch das Gelände, in dem Sie sich befinden. Anhand der Umgebung und der eingezeichneten Geländeeigenschaften in der Karte können Sie jetzt Ihren ungefähren Standort bestimmen.
  4. Suchen und markieren Sie sich Ihre Ziele und verbinden Sie sie am besten mit Ihrem Standort durch eine Linie. Lesen Sie jetzt am Kompass ab, in welche Richtung Sie gehen müssen.
  5. Nun können Sie losmarschieren und immer mal wieder nur mit dem Kompass prüfen, dass Sie die richtige Richtung auch einhalten. Nach längeren Abschnitten sollten Sie den Vorgang mit der Karte wiederholen und am Gelände prüfen, ob Sie in etwa auf Ihrer eingezeichneten Linie unterwegs sind.

Halten Sie sich immer an die Bedienungsanleitung und Sie kommen mit einem guten Kompass, einer guten Karte und einem Blick fürs Gelände und für die Karte immer gut ans Ziel.

Teilen: