Alle Kategorien
Suche

Béchamel-Sauce selber zubereiten - Rezept

Die Béchamel-Sauce sorgt bei vielen Gerichten dafür, die Nudeln und das Gemüse weich zu kochen und dem Gericht eine feste Konsistenz zu geben. Sie ist ganz einfach zuzubereiten.

Béchamel-Sauce eignet sich besonders für Aufläufe.
Béchamel-Sauce eignet sich besonders für Aufläufe.

Zutaten:

  • 1 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 300 ml Milch
  • ggf. Lorbeerblätter, Brühe, Senf
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Bei der Béchamel-Sauce gibt es ein gängiges Grundrezept, das je nach Gericht noch weiter verfeinert werden kann. Für das klassische Rezept brauchen Sie ganz einfache Zutaten, die jeder zu Hause hat.

Klassische Béchamel-Sauce zubereiten

  1. Für die klassische Béchamel-Sauce geben Sie zunächst die Butter in einen kleinen Topf und zerlassen Sie sie, bis sie  vollständig flüssig ist. Achten Sie darauf, den Herd nicht zu hoch zu stellen, da die Butter schnell anbrennen kann.
  2. Nun rühren Sie das Mehl ein. Am besten eignet sich dazu ein Holzlöffel. Unter ständigem Rühren schwitzen Sie das Mehl nun mit der Butter zusammen an, bis es eine leicht bräunliche Farbe bekommt. Verlassen Sie den Herd nicht, da das Mehl für die Béchamel-Sauce sehr schnell anbrennen kann. In diesem Fall müssen Sie die Sauce nochmals neu machen.
  3. Nun rühren Sie nach und nach die Milch in die Mehlschwitze ein. Die Sauce bekommt dadurch eine sämige Konsistenz. Geben Sie immer dann, wenn die Milch zusammen mit der Mehlschwitze eingedickt ist, weitere Milch hinzu.

Rezept verfeinern und abschmecken

  • Sie können dieses Basisrezept für die Béchamel-Sauce nun je nach Gericht verfeinern. Für einen Spinat-Nudelauflauf geben Sie beispielsweise während des Aufkochens in die Milch noch ein Lorbeerblatt.
  • Wenn Sie eine würzige Béchamel-Sauce kochen wollen, ersetzen Sie die Hälfte der Milch einfach mit Brühe. Gehen Sie beim Aufkochen genauso vor wie oben beschrieben. Zum Schluss geben Sie noch einen Esslöffel Senf hinzu.
  • Schmecken Sie die Sauce immer mit Salz, Pfeffer und Muskat ab. Bei einem Käseauflauf können Sie den Käse, anstatt ihn über das Gericht zu streuen, direkt in die Béchamel-Sauce geben und über das Gericht gießen.
Teilen: