Alle Kategorien
Suche

Bayerischer Apfelstrudel - Rezept

Bayerischer Apfelstrudel ist eine der beliebtesten Süßspeisen. An den unterschiedlichen Variationen des Apfelstrudels ist zu erkennen, welch kulturellen Status er hat. Mit dem Rezept für bayerischen Apfelstrudel zaubern Sie eine ganz besondere Köstlichkeit auf den Tisch. Auch für Gäste eignet sich das folgende Rezept.

Apfelstrudel ist eine bayerische Köstlichkeit.
Apfelstrudel ist eine bayerische Köstlichkeit.

Zutaten:

  • Rezept für Gäste:
  • 500 g Mehl
  • 4 Esslöffel Öl
  • 2 Teelöffel Salz
  • warmes Wasser
  • 400 g Butter oder Sauerrahm (empfehlenswert ist Sauerrahm)
  • 3 kg Äpfel
  • 200 g Zucker
  • 2 Teelöffel Zimt
  • Margarine oder Butter, um die Form zu bestreichen
  • 400 ml Sahne

So gelingt Ihnen ein leckerer bayerischer Apfelstrudel

Bayerischer Apfelstrudel ist eine leckere Süßspeise, die Sie einmal probieren sollten. Bayerischer Apfelstrudel wird beispielsweise folgendermaßen zubereitet:

  1. Sieben Sie das Mehl und das Salz auf eine große Arbeitsfläche. Das kann ein großes Brett sein, aber auch die Arbeitsplatte eignet sich hierfür. Nun können Sie die 4 Esslöffel Öl und etwa 100 ml warmes Wasser auf das Mehl geben.

  2. Mischen Sie alles gut durch. Wenn Sie nicht mit den Händen arbeiten möchten, können Sie auch eine Gabel nehmen, bis der Teig fester geworden ist.

  3. Ist der Teig für den bayerischen Apfelstrudel fester geworden, kneten Sie ihn. Schlagen Sie ihn auf die Arbeitsfläche. Im Wechsel kneten und schlagen. So lange, bis er geschmeidig glatt geworden ist.

  4. Jetzt teilen Sie ihn in der Mitte durch und geben beide Hälften in eine Schüssel. Der Teig sollte an einem warmen Ort eine halbe Stunde stehen. Die Schüssel sollte dabei zugedeckt sein.

  5. In der Zwischenzeit können Sie die Äpfel in feine Scheiben schneiden. Sollten Sie Butter statt Sauerrahm verwenden, schmelzen Sie diese in einem Topf.

  6. Für das Apfelstrudel-Rezept können Sie den Backofen auf 225 Grad vorheizen. Nach der halben Stunde nehmen Sie ein Küchentuch und bestäuben es mit ein wenig Mehl. Rollen Sie den Teig in Form eines Rechtecks aus, danach ziehen Sie ihn noch mit den Händen dünner.

  7. Jetzt können Sie den Teig mit Sauerrahm oder ausgelassener Butter bestreichen. Verteilen Sie die Apfelscheiben darauf und geben den Zucker und den Zimt darüber. Lassen Sie an den Seiten ein paar Zentimeter frei und der Länge nach ca. 15 cm frei.

  8. Jetzt können Sie den Teig aufrollen und in eine eingefettete Form geben. Die Form kann eine Auflaufform sein oder was sich am besten dazu eignet.

  9. Um das Gelingen des Apfelstrudel-Rezepts zu garantieren, sollte der Strudel 20 Minuten im Backofen bleiben.

  10. Nach dieser Zeit können Sie nach Belieben die Sahne über den bayerischen Apfelstrudel verteilen. Wenn Sie lieber weniger Sahne mögen, dann nehmen Sie nur die Hälfte. Danach kann der Strudel nochmals 20 Minuten in den Ofen.

Nach Ende der Backzeit ist Ihr Rezept für bayerischen Apfelstrudel ein voller Erfolg.

Teilen: