Alle Kategorien
Suche

Bauwagen aus Holz zum Wohnen umbauen

Eine Alternative zu ständig steigenden Mietpreisen kann zweifellos ein Bauwagen darstellen. Allerdings muss Einiges geschehen, bevor Sie wirklich in den Bauwagen einziehen können. Wenn Sie einen Bauwagen aus Holz umbauen möchten, sollten Sie einige handwerkliche Fähigkeiten mitbringen.

Nutzen Sie den Bauwagen als Wohnung.
Nutzen Sie den Bauwagen als Wohnung.

Was Sie benötigen:

  • Laminat
  • Glaswolle
  • Stahlwinkel
  • Holzofen
  • Stromaggregat

Den Innenausbau Ihres Bauwagens anfertigen

Sie bauen einen Bauwagen aus Holz zur Wohnung um.

  1. Als Erstes sollten Sie Ihren Bauwagen aus Holz einmal komplett ausräumen und sich die Substanz des Wagens genau ansehen. Dann fangen Sie mit dem Fußboden an. Kaufen Sie im Baumarkt Ihres Vertrauens Dämmmaterial und Klicklaminat und verlegen Sie einen neuen Laminatfußboden.
  2. Da in Ihrem Bauwagen wahrscheinlich auch chronischer Platzmangel herrscht, werden Sie ein Klappbett bauen, was Sie anschließend hochklappen können. Hierzu müssen Sie 5 cm x 5 cm große Eisenwinkel auf 200 x 110 cm schneiden. An den Seiten müssen Sie jeweils die Winkel auf Gehrung schneiden und zu einem Rechteck verschweißen.
  3. Dann machen Sie Schraubscharniere an Wand und Rahmen und hängen das Bett ein. An den Seiten werden zur Sicherheit noch zwei ketten angebracht, die mit dem Bauwagen verbunden sind. In das Rechteck verschweißen Sie noch ein paar Verstrebungen, dann Gitterrost rein und Matratze und fertig ist Ihr Bett.
  4. Die Küchenmöbel sollten ebenfalls nicht zu groß ausfallen. Einen Hochschrank, in dem ein kleiner Kühlschrank Platz hat und zusätzlich Stauraum für Teller und Tassen bietet, ist ausreichend. Ein kleiner Spülschrank sollte ebenfalls in Ihrem Bauwagen aus Holz vorhanden sein.
  5. Auch wenn Sie keinen festen Wasseranschluss haben, sollten Sie eine kleine Ecke zum Waschen haben. Nehmen Sie einen kleinen Schrank, für Ihre Badezimmersachen und eine Schüssel und trennen Sie das Ganze durch einen Duschvorhang etwas vom Wohnbereich ab.

Grundlegende Dinge bei Einrichtungen aus Holz

  1. Wenn Sie Ihren Bauwagen aus Holz mit einem kleinen Kohleofen oder Holzofen beheizen möchten, sollte der Standort von Ofen sowie Ofenrohr rund um mit Blechplatten verkleidet sein. Vor allem da, wo das Ofenrohr den Bauwagen verlässt, denn ein Ofenrohr ist sehr heiß und es kann sehr leicht zu einem Brand kommen, wenn Sie keine Vorsorge treffen.
  2. Wenn Sie in einem Bauwagen aus Holz wohnen, ist es wenig wahrscheinlich, dass Sie einen festen Stromanschluss haben. Wenn Sie trotzdem Strom benötigen, sollten Sie ein Notstromaggregat in einer Kiste unter dem Bauwagen haben. Diese Aggregate sind heute schon ziemlich geräuscharm und leisten Einiges.
  3. Um Ihren Bauwagen gegen die Kälte des Winters etwas unempfindlicher zu machen, sollten Sie die Wände Ihres Bauwagens aus Holz mit einer zusätzlichen Dämmung versehen. Hierzu einfach Dachlatten anbringen, die Zwischenräume mit Glaswolle ausstopfen und anschließend mit Rigips verschrauben.
  4. Sie möchten Ihren Gästen natürlich auch Sitzgelegenheiten anbieten. Hier empfehlen sich einfache Campingstühle, die Sie anschließend wieder zusammenklappen und in die Ecke stellen können. Wenn Sie für sich selbst eine gemütliche Sitzgelegenheit aufstellen möchten, findet sich bestimmt noch ein Fleckchen, wo Sie einen gemütlichen Sessel aufstellen können.

In einem Bauwagen aus Holz zu wohnen, kann sich finanziell lohnen.

Teilen: