Alle Kategorien
Suche

Baumwurzel als Gartendeko verwenden

Wenn in Ihrem Garten einige Baumwurzeln stehen, die Sie schon länger ärgern, dann machen Sie doch aus der Not eine Tugend und verwenden Sie die Baumwurzeln zur Gartendeko.

Bearbeiten Sie eine Baumwurzel.
Bearbeiten Sie eine Baumwurzel.

Was Sie benötigen:

  • Motorsäge
  • Bohrmaschine
  • 5 Holzdübel
  • 1 Tube Holzleim
  • 20 Betonplatten
  • 1 Dose Klarlack

Sie schneiden Ihre Baumwurzel zu

Sie fertigen aus einer Baumwurzel in Ihrem Garten einen schönen Gartentisch.

  1. Bevor Sie anfangen können, Ihre Baumwurzel zuzuschneiden, sollten Sie rings um die Baumwurzel alles Gras entfernen und einen geraden Untergrund schaffen, auf dem Sie später Betonplatten verlegen können.
  2. Wenn Sie die Umgebung vorbereitet haben, ist nun Ihre Baumwurzel an der Reihe. Schneiden Sie eine 5 cm dicke Platte mit Ihrer Motorsäge ab. Wenn Sie noch nie mit einer Motorsäge gearbeitet haben, dann holen Sie lieber einen Profi, der Ihnen diese Arbeiten erledigt.
  3. Nachdem Sie eine 5 cm dicke Platte abgeschnitten haben, beschneiden Sie Ihre Baumwurzel an den Seiten. Schneiden Sie immer 3 cm dicke und 5 cm breite Stücke ab. Machen Sie das so lange, bis Ihre Baumwurzel um 10 cm im Durchmesser geschrumpft ist und aussieht wie ein Vieleck.
  4. Aus den abgeschnittenen Stücken fertigen Sie fünf Zwischenstücke von 10 cm Länge und 2 cm x 2 cm Breite. Diese Stücke bekommen in die Stirnseiten 5 mm Löcher, die 5 mm tief ins Holz gehen. An Ihrer Baumwurzel ziehen Sie nun einen Kreis und auf diesem Kreis bohren Sie gleichmäßig verteilt fünf 5 mm Löcher, die auch 5 mm ins Holz gehen.
  5. Diese Löcher übernehmen Sie auf die Platte, die Sie zuerst abgeschnitten haben, sodass anschließend die gleichen Lochabstände in Ihrer Baumwurzel und in Ihrer Platte sind.

So wird aus der Wurzel eine Gartendekoration

  1. Nehmen Sie Ihre 10-cm-Zwischenstücke, streichen Sie in die Löcher an den Stirnseiten etwas Holzleim und setzen Sie die Holzdübel ein. Nehmen Sie sich ein paar Schraubzwingen und spannen Sie die Zwischenstücke so ein, dass die Holzdübel richtig eingepresst werden.
  2. Wenn der Holzleim trocken ist, streichen Sie etwas Holzleim in die Löcher Ihrer Baumwurzel, dann stecken Sie die Zwischenstücke mit den Dübeln in die Baumwurzel.
  3. Als Nächstes streichen Sie auch Holzleim in die Löcher Ihrer zuerst geschnittenen 5 cm dicken Platte und setzen Sie auf die Dübel der Zwischenstücke. Damit alles richtig angedrückt wird, während der Leim trocknet, legen Sie Gewichte auf die 5-cm-Tischplatte.
  4. Wenn alles getrocknet ist, nehmen Sie Ihre Betonplatten und verlegen Sie sie rings um Ihre Baumwurzel, sodass Sie einen schönen Freisitz mit Tisch bekommen. Nachdem Sie die Platten richtig festgestampft haben, können Sie Ihr erstes Glas Wein an Ihrem neuen Baumwurzeltisch genießen.

Anschließend können Sie den Baumwurzeltisch noch mit Klarlack witterungsbeständiger machen.

Teilen: