Alle Kategorien
Suche

Bauernzopf seitlich flechten - Anleitung

Bauernzopf seitlich flechten - Anleitung2:45
Video von Laura Klemke2:45

Er sieht doch immer wieder schön aus: der Bauernzopf. Nur ist dieser etwas schwierig zu frisieren, wenn man alleine ist. Warum probieren Sie nicht einfach einen seitlichen Bauernzopf. Die Anleitung hierfür ist zwar fast die Gleiche, jedoch um einiges einfacher nachzumachen.

Was Sie benötigen:

  • Kamm
  • Haargummi
  • eventuell Spangen
  • eventuell Haarspray

Den Bauernzopf mal seitlich flechten

  1. Bevor Sie mit dem Flechten des seitlichen Bauernzopfs beginnen, sollten Sie Ihre Haare einmal gründlich durchbürsten, damit diese sich nicht bei der Anleitung verknoten.
  2. Ziehen Sie nun mit dem Kamm einen seitlichen Scheitel und kämmen Sie Ihre Haare hinter dem Kopf, nun auf die Seite mit der größeren Haarpartie-Abteilung.
  3. Jetzt können Sie auch schon mit dem seitlichen Flechten des Bauernzopfs beginnen. Dafür nehmen Sie sich, vom Scheitel in der Mitte ausgehend, eine etwa fünf cm breite Haarpartie ab. Diese teilen Sie dann in drei gleichgroße Stränge.
  4. Nun beginnen Sie mit dem rechten Haarstrang, welchen Sie über den mittleren legen. Denken Sie daran, seitlich zu flechten. Demnach in die Richtung, in die Ihre Strähne fällt. Der rechte Haarstrang bildet nun eine sogenannte neue Mitte. Anschließend ist der linke Strang an der Reihe. Diesen legen Sie nun bitte über den neuen mittleren Haarstrang, sodass dieser jetzt die neue Mitte ist.
  5. Beim nächsten Legen des rechten Haarstrangs verwenden Sie zusätzlich zum Strang noch eine Haarsträhne von der rechten Seite und legen beides zusammen über den Mittelstrang. Beachten Sie, möglichst hinten anzufangen mit der Strähne, da sonst zum Schluss nicht alle Haare miteinander verflochten sind.
  6. Um den seitlichen Bauernzopf weiter zu flechten, nehmen Sie nun den linken Haarstrang sowie eine zusätzliche Haarsträhne von der linken Seite und legen sie zusammen über den mittleren Strang.
  7. Die Anleitung läuft nun immer im Wechsel ab, sodass jedes Mal eine rechte Haarsträhne mit dem rechten Strang zusammen über die Mitte gelegt wird und das Gleiche mit der linken Partie geschieht. Jedoch immer seitlich!
  8. Je nach Haarlänge werden Sie früher oder später keine Haarsträhnen zum Verflechten mehr haben. Dann ist der seitliche Bauernzopf auch schon fast fertig und Sie müssen die restlichen Haarlängen dann nur noch wie gewohnt miteinander verflechten.
  9. Befestigen Sie Ihren Bauernzopf seitlich mit einem Haargummi und geben Sie der Frisur gegebenenfalls mit etwas Haarspray noch Halt und Glanz. Auch Spangen oder eine hübsche Blume kann zur Verzierung noch verwendet werden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos