Alle Kategorien
Suche

Bauchspeck wegtrainieren - Anleitung für die richtige Gymnastik

Ein perfektes Äußeres kann nur durch Sport und die richtige Ernährung erreicht werden. Doch nicht immer erzielt man den gewünschten Effekt an allen Körperteilen. Einige hartnäckige Fettdepots brauchen besondere Übungen, damit an den entsprechenden Stellen eine Wirkung zu sehen ist. Gerade den Bauchspeck kann man oftmals nur durch gezielte Übungen wegtrainieren.

So sieht die Vergangenheit aus!
So sieht die Vergangenheit aus!

Den Kampf gegen den Bauchspeck vorbereiten

  • Wenn Sie gezielt Ihren Bauchspeck wegtrainieren und einen flachen Bauch haben möchten, ist eine kurze Einheit zum Aufwärmen ein absolutes Muss. Der ganze Körper sollte durch leichtes Gehen auf der Stelle auf langsame Art auf die folgenden Übungen eingestimmt werden.
  • Achten Sie auch auf bequeme Kleidung, die Sie nicht einengt, und auf ausreichend Platz, um die Übungen ausführen zu können.
  • Stellen Sie sich für Ihr Trainingsintervall zum Straffen des Bauches auch immer etwas zu trinken bereit.
  • Passende Musik begleitet Sie bei den Einheiten und dient zugleich als Motivator.

Mit effektiven Übungen Speckröllchen wegtrainieren

  • Eine der effektivsten Übungen sind die Sit-ups, die Sie gut zu Hause durchführen können. Legen Sie sich hierfür zunächst flach auf den Rücken. Nehmen Sie Ihre Hände zum Kopf und stellen Sie die Füße in bequemer Position auf. Nun heben Sie den Oberkörper ein Stück nach oben, halten kurz die Spannung und legen diesen wieder langsam ab.
  • Für die Beanspruchung der seitlichen Partien können Sie aus der oben beschriebenen Position heraus die Ellenbogen zum jeweils entgegengesetzten Knie führen. Wichtig ist hier vor allem ein gerader Oberkörper. Auch das saubere, nicht zu hastige Ausführen sorgt für einen positiven Trainingseffekt, wenn Sie Bauchspeck wegtrainieren wollen.
  • Der Crunch ist eine weitere Übung im Liegen. Allerdings liegen der Oberkörper und die Arme auf dem Boden. Hier werden die Beine senkrecht in die Luft gestreckt und das untere Becken langsam gehoben. Achten Sie auf eine gute Körperspannung, um nicht umzukippen.
  • Sie können den Effekt bei allen Übungen gegen Ihren Bauchspeck verstärken, indem Sie Ihren Beckenboden anspannen und das Schambein nach hinten kippen. Hierfür drücken Sie Ihr Becken leicht nach hinten und ziehen den Bauchnabel nach innen. Diese Übung ist auch im Alltag jederzeit anwendbar und sorgt zusätzlich für eine geradere Haltung.

Bauchspeck wegtrainieren und ihm gezielt vorbeugen

  • Nicht immer ist es wirklich Bauchspeck, der für einen runden Bauch sorgt. Auch bei Verdauungsstörungen kann es zu einem größeren Umfang kommen. Dem wirken Sie vor allem mit ausgewogener Ernährung entgegen, was auch generell beim Kampf gegen überflüssige Pfunde hilft.
  • Versuchen Sie zudem, täglich eine ausreichende Menge Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Dies entschlackt und sorgt auch für eine gesunde Verdauung. Weiterhin können Sie dadurch auch Heißhungerattacken vermeiden.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.