Alle Kategorien
Suche

Bauchnabelpiercing zuwachsen lassen - so pflegen Sie Ihren Bauchnabel, nachdem Sie das Piercing entfernt haben

Sie haben genug von Ihrem Bauchnabelpiercing und möchten es wieder zuwachsen lassen? Dabei ist die richtige Pflege sehr wichtig, damit es keine Entzündung gibt.

Wichtig: richtige Pflege fürs Bauchnabelpiercing.
Wichtig: richtige Pflege fürs Bauchnabelpiercing.

So pflegen Sie Ihr Bauchnabelpiercing nach dem Zuwachsen

    • Wenn Sie sich einmal ein Bauchnabelpiercing haben stechen lassen, werden Sie sehr lange was davon haben. Es heilt am umständlichsten, da durch die dauernden Bewegungsabläufe des Körpers und die Kleidung der Nabel oft gereizt wird.
    • Wenn Sie es wieder zuwachsen lassen möchten, weil sich dauernd eine Entzündung bildelt, handeln Sie richtig.
    • Allerdings können Sie davon ausgehen, dass wie bei einem Ohrloch auch der Bauchnabel immer ein Loch haben wird. Es befinden sich in der Region keine Schleimhäute und kann so auch nicht zuwachsen. Je näher das Piercing an den Schleimhäuten ist, desto eher geht das Loch wieder zu.
    • Das Bauchnabelpiercing sollte auch von einem Experten entfernt werden, vor allen Dingen, wenn es sich entzündet hat.
    • Wenn die Entzündung sehr ausgeprägt ist, sollten Sie zu einem Hautarzt gehen und sich ein Medikament verschreiben lassen. Eventuell benötigen Sie auch ein Antibiotikum.
    • Auch ohne Entzündung sollten Sie die richtige Pflege verwenden und auf die Hygiene besonders Wert legen.
    • Reinigen Sie die Region mit einem milden Duschgel ohne Alkohol und tragen danach eine Salbe aus der Apotheke auf. Nach circa einem Monat können Sie wieder Ihre gewohnten Pflegeprodukte verwenden.
    • Tragen Sie keine Kleidung, die zu eng ist und die im Bereich des Bauchnabelpiercings scheuern könnte, wie beispielsweise eine enge Hose.
    • Die Form des Bauchnabels ist bei jedem Menschen individuell. Manche Menschen haben kleine Fältchen oder auch einen recht dicken Bauchnabel. So ist auch die größe des Lochs unterschiedlich.
    • Das Loch kann allerhöchstens etwas kleiner werden. Gehen Sie aber davon aus, dass Sie ein Leben lang davon etwas haben werden.
    • Überlegen Sie sich vorab immer genau, ob Sie sich piercen lassen und auch wo. Es ist immer mit einem kleinen chirurgischen Eingriff verbunden, auch wenn es nicht danach aussieht.
    • Der Körper wird in etwa genauso lange mit der Heilung nach dem Piercing zu tun haben, wie nach der Herausnahme.
    • Sie sollten immer die Konsequenzen beachten. Schöner sieht der Körper ohne Löcher aus.
      Teilen:
      Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.