Alle Kategorien
Suche

Bauchnabelpiercing stinkt - was tun?

Ein Bauchnabelpiercing gehört zu den häufigsten Körperschmuckstücken. Besonders junge Frauen mögen es, Ihren Bauchnabel mit Schmuck zu verzieren und zu einem Hingucker zu machen. Das Piercing braucht allerdings regelmäßige Pflege, damit es nicht stinkt.

Ein Bauchnabelpiercing braucht Pflege.
Ein Bauchnabelpiercing braucht Pflege.

Was Sie benötigen:

  • Informationen
  • Hautdesinfektionsspray
  • medizinischer Alkohol
  • Piercingstudio

Ein Bauchnabelpiercing verheilt langsam

  • Wenn Sie sich ein Bauchnabelpiercing stechen lassen, brauchen Sie ein wenig Geduld, bis es vollständig abgeheilt ist. In dieser Zeit sollten Sie darauf achten, dass möglichst wenig Druck zum Beispiel durch einen engen Hosenbund, auf das Bauchnabelpiercing ausgeübt wird.
  • Um Wundheilungsstörungen und Entzündungen zu vermeiden, sollten Sie sich streng an die Pflegehinweise und Desinfektionsanleitungen von Ihrem Piercer halten.

Wenn Ihr Piercing stinkt, kann das verschiedene Ursachen haben. Aber es gibt auch einiges, was Sie tun können um einen üblen Geruch Ihres Piercings zu verhindern.

Das können Sie tun, wenn Ihr Bauchnabelpiercing stinkt

Wenn Ihr Piecing am Bauch stinkt, obwohl es gut abgeheilt ist und Sie keine Anzeichen einer Entzündung feststellen können, können Sie einige Hausmittel ausprobieren, um den Geruch wegzubekommen.

  • Bei Eiterbildung oder einer starken Rötung an Ihrem Piercingloch sollten Sie den Schmuck entfernen und Ihren Hausarzt oder das Piercingstudio aufsuchen.
  • Wenn Ihr Piercing stinkt, sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihren Bauchnabel täglich mit einem Wattestäbchen gründlich reinigen. Tränken Sie das Wattestäbchen in lauwarmem Salbeitee. Reinigen Sie nicht nur den Nabel, sondern auch das Piercingloch gründlich.
  • Neben dem Salbeitee, kann auch Teebaumöl gut gegen den unangenehmen Geruch helfen.
  • Haben Sie eventuell den Schmuck gewechselt? Dann kann es sein, das Sie vielleicht auf das veränderte Material reagieren. Am Besten ist es, wenn Sie zu Schmuck aus Chirurgenstahl greifen. Bei Silberschmuck kann es häufiger zu unangenehmen Gerüchen kommen.
  • Desinfizieren Sie Ihren Bauchnabel täglich mit einem Hautdesinfektionsspray. Entfernen Sie abends immer Flusen, Sand oder Schweiß aus Ihrem Bauchnabel, bevor Sie das Spray auftragen.
  • Damit der Schmuck keimfrei ist und nicht stinkt, sollten Sie ihn mindestens alle zwei Tage über Nacht in medizinischen Alkohol, den Sie in der Apotheke bekommen, einlegen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.