Alle Kategorien
Suche

Bauchnabelpiercing - Pflege-Hinweise

Ein Bauchnabelpiercing ist ein beliebter Schmuck, der besonders im Sommer toll zu Geltung kommt! Doch Vorsicht: Das Piercing ist eine offene Wunde! Jede Unsauberkeit kann zu einer Infektion führen! Aber keine Angst! Bei regelmäßiger und richtiger Pflege zu Hause gibt's selten Probleme.

Ein frisches Bauchnabelpiercing braucht viel Pflege
Ein frisches Bauchnabelpiercing braucht viel Pflege
  1. Achten sie nur darauf, fürsorglich mit Ihrem Piercing umzugehen um so zu einer schnellen Heilung beizutragen. Ein Bauchnabelpiercing erfordert eine sorgfältige und gewissenhafte Reinigung und Pflege.Wichtig hierbei ist es, Faktoren fernzuhalten, die die Heilung beeinträchtigen, den Heilungsprozess zu beschleunigen und das Risiko für eine Infektion zu verringern. 
  2. Besonders in der Anfangsphase, wenn das Piercing noch sehr frisch ist (in den ersten 2-3 Wochen) sollten potentielle Infektionsquellen umgangen werden. Hierzu gehören: baden, Besuche im Schwimmbad, in der Sauna, im Solarium und auch der Kontakt mit fremden Körperflüssigkeiten. Auch starkes Schwitzen kann zum Problem werden, da der Schweiß auf der Haut befindliche Bakterien in die Wunde transportieren kann. Waschen sie sich immer die Hände, bevor sie das Piercing anfassen, auch Ihr Partner sollte darauf achten.
  3. Das als Erstversorgung aufgeklebte Pflaster sollte mindestens 24 Stunden auf dem Piercing kleben bleiben. Danach kann wie gewohnt geduscht und die Piercingstelle vorsichtig abgewaschen werden. Es empfiehlt sich bei der täglichen Körperpflege unter der Dusche das Piercing mit einzubeziehen.
  4. Wichtig zur Pflege des Bauchnabelpiercings: Keine "scharfen" Duschgels, Seifen, Deodorants oder Kosmetik verwenden. Entzündungshemmende Sprays oder Tropfen sind zu empfehlen. Auch Salzwasserlösung hilft.

Pflege des Bauchnabelpiercings in der Abheilphase

In der Abheilphase ist darauf zu achten, keine zu enge Kleidung zu tragen. Die Heilungszeit beträgt ca. drei Monate, davor sollte der Schmuck auf keinen Fall gewechselt/herausgenommen werden. Folgende Hinweise sollten Sie bei der Pflege Ihres Bauchnabelpiercings beachten:

  • Bettzeug und Handtücher sollten mindestens einmal wöchentlich gewechselt werden, auch das gehört zur Pflege eines Bauchnabelpiercings.
  • Es sollten keine Tiere mit im Bett schlafen, sofern das Bauchnabelpiercing nicht gut geschützt ist.
  • Immer Ruhepausen gönnen! – Stress behindert die Heilung des Bauchnabelpiercings, egal ob körperlicher oder seelischer Art.
  • Während des Sports sollte das Bauchnabelpiercing wenn nötig mit einem Pflaster geschützt sein.
  • Das Piercing braucht Luft und sollte trocken gehalten werden. 
  • Eine gekrümmte Schlafposition auf der Seite entspannt den Bauchnabel. 
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.