Alle Kategorien
Suche

Bauanleitung - Sandkasten mit Deckel

Sie möchten in Ihrem Garten einen Sandkasten bauen, der aber nicht immer offenstehen soll? Dann bietet es sich an, wenn Sie ihn mit einem Deckel versehen. Hierfür gibt es unterschiedliche Methoden, die von Ihren Fertigkeiten und der Größe des Sandkastens abhängen. Möchten Sie ihn selber bauen, finden Sie viele unterschiedliche Bauanleitungen für fast alle Arten von Sandkästen.

Ein Sandkasten ist ein toller Buddelplatz.
Ein Sandkasten ist ein toller Buddelplatz.

Was Sie benötigen:

  • Kies als Grundlage
  • ca. 250 kg Sand
  • wasserdurchlässige, atmungsaktive Folie: 150 cm x 150 cm (z.B. Unkrautsperre)
  • 4 Außenbretter, 20 mm: 150 x 30 cm
  • 4 Innenbretter, 20 mm: 114 x 30 cm
  • 4 Sitzbretter, 20 mm: 132 x 20 cm
  • 40 Senkkopf-Holzschrauben: 4,0 x 120 mm
  • elektrischer oder mechanischer Tacker
  • Holzbohrer: 5 mm
  • Akkubohrschrauber
  • 2 Bretter 150 cm x 80 cm
  • 4 Leisten 5 cm x 75 cm

Einen stabilen Sandkasten mit Deckel zu bauen ist gar nicht so schwierig, wie es vielleicht am Anfang erscheint. Begeistert sind Kinder auch noch davon, wenn Sie den Kasten mit Sitzbänken versehen, denn so können die Kleinen auch beim Buddeln sitzen oder die Pause sitzend auf dem Sandkastenrand verbringen. Im Internet finden Sie Bauanleitungen von ganz einfachen bis hin zu sehr aufwendigen Sandkästen.

Zuerst bauen Sie den Sandkasten

  1. Natürlich sollten Sie zuerst das Loch (160 x 160 cm) für den Sandkasten vorbereiten. Je nachdem, wie weit sie ihn in der Erde versenken möchten, sollten Sie das Loch für den Kasten ausheben, mindestens aber 15 cm tief, damit der Sandkasten stabil genug stehen kann.
  2. Alle Bretter sollten Sie vor dem Verbauen abgeschliffen und mit Holzschutzlasur gestrichen haben.
  3. Füllen Sie den Boden des ausgehobenen Loches mit Kies und ziehen Sie den Kies glatt, damit der Sandkasten geradesteht. Durch den Kies kann das Regenwasser schneller und besser versickern.
  4. Zuerst bauen Sie den inneren Rahmen Ihres Sandkastens, indem Sie alle 4 Innenbretter im rechten Winkel zusammenschrauben. Bohren Sie die Löcher vor, damit Ihnen das Holz nicht ausbricht.
  5. Tackern Sie die Folie (Unkrautsperre eignet sich sehr gut, da sie wasserdurchlässig ist) an der Innenseite des Rahmens fest. Lassen Sie sie ruhig über den Rand hinaus lappen, so ist die komplette Innenseite geschützt und den Überstand können Sie unter der Sitzfläche umklappen.
  6. Die Außenkonstruktion bauen Sie genauso wie die Innenkonstruktion zusammen.
  7. Setzen Sie beide Rahmen in das vorbereitete Loch und richten Sie sie mit einer Wasserwaage aus, dass beide gleich hoch und in Waage sind.
  8. Legen Sie die Sitzbankbretter auf, sodass das Loch zwischen äußerem und innerem Rahmen vollständig abgedeckt ist.
  9. Verschrauben Sie die Sitzbank mit den beiden Rahmen und versenken Sie die Schrauben vollständig.
  10. Füllen Sie zuerst ein wenig Sand in den Sandkasten und anschließend in den Bereich zwischen Erdreich und Sandkasten. Hier können Sie zuerst mit Kies auffüllen und nur als abschließende Schicht wieder etwas von dem ausgehobenen Mutterboden aufbringen.
  11. Füllen Sie nun den restlichen Sand in den Sandkasten.

Bauanleitung für einen Deckel

  1. Einen recht einfachen Deckel können Sie mit 2 Brettern und 4 Leisten bauen. Dieser ist dann allerdings je nach Holzsorte auch recht schwer.
  2. Verschrauben Sie hierfür an der Unterseite der Bretter jeweils 2 Leisten, beide mit 5 cm Abstand zu einer langen Seite und 10 cm Abstand zu den Stirnseiten.
  3. In der Mitte der Bretter können Sie zum leichteren Öffnen entweder Halbkreise mit einem Durchmesser von 5 - 8 cm aussägen oder auf der Oberseite Griffe anbringen.
  4. Jetzt können Sie den Deckel auf Ihren Sandkasten auflegen.

Auch für Deckel finden Sie unterschiedliche Bauanleitungen, teilweise mit Leisten oder mit Folie. Dementsprechend können Sie variieren, was Ihnen besser gefällt.

Teilen: