Was Sie benötigen:
  • Gabionen 50x50x100 cm befüllt
  • 1 Gabione 50x50x150 cm leer
  • 4 Stahlrohre (2 m lang)
  • nicht rostender Draht
  • Handschuhe
  • Werkzeuge

Bauanleitung für einen Rosenbogen aus Gabionen

Mit dieser Bauanleitung können Sie einen Rosenbogen für die „Ewigkeit“ bauen. Gabionen sind stabile Metallkörbe, die mit einer Zincalu-Beschichtung versehen und unverwüstlich sind.

  1. Stellen Sie rechts und links von dem Durchgang, der mit Rosen bewachsen werden soll, je eine Gabione von 50x50 cm Grundfläche und 1 m Höhe auf.
  2. Stellen Sie in diese Gabionen in jede Ecke, die zum Durchgang hin weist, ein Stahlrohr. Befestigen Sie die Stangen mit Draht. Befüllen Sie nun die Körbe mit den Steinen und schließen den Deckel. Nun sind die Stangen ausreichend fest verankert.
  3. Zertrennen Sie die Gabione in einzelne Drahtgitter oder bitten Sie den Hersteller, Ihnen 3 einzelne Elemente von 50 cm  auf 150 cm zu verkaufen. Dann haben Sie, wenn Sie nach der Bauanleitung bauen, keine Reste von Gabionen über.
  4. Befestigen Sie nun an den Gabionen und an den Stangen je ein Element, das 1,50 m hoch und 50 cm breit ist. Das geht am besten, indem Sie Stücke von nicht rostendem Draht um die entsprechenden Teile winden. Rechts und links von dem Durchgang stehen also nun 2 befüllte Gabionen, an denen 2 Gitter befestigt sind, die 2 m hochreichen.
  5. Biegen Sie nun ein Element der Gabione von 50x150 cm so, dass es genau die Breite des Durchganges überwölbt. Befestigen Sie dieses Element an den Oberkanten der senkrecht aufragenden Gitter. Umwickeln Sie dazu die Kanten des Bogens und die Kanten der senkrechten Elemente, auf denen der Boden aufliegt, mehrfach mit nicht rostendem Draht.

Jetzt müssen Sie nur noch die Rosen neben die befüllten Gabionen pflanzen und abwarten. Diese Bauanleitung verhilft Ihnen zu einem ungewöhnlichen und schönen Rosenbogen für Ihren Garten.