Alle Kategorien
Suche

Bauanleitung für einen Hühnerstall mit angrenzender Freilauffläche

Im Fernsehen wird oft gezeigt, wie Hühner gehalten werden. Oft fragt man sich danach, ob die angeboteten Eier wirklich von glücklichen Hühnern stammen. Der Gedanke, einen eigenen Hühnerstall mit angrenzender Freilauffläche zu bauen, entsteht. Wenn der Platz vorhanden ist, können auch Sie mit einer Bauanleitung einen Hühnerstall bauen.

Federvieh für den Hühnerstall nach Bauanleitung
Federvieh für den Hühnerstall nach Bauanleitung

Was Sie benötigen:

  • Kanthölzer
  • Dachlatten
  • Einschlaghülsen
  • Isolierungsmaterial
  • kleines Fenster
  • Nut- und Federbretter
  • Holzbretter
  • Spanplatten
  • Dachpappe oder Bitumenplatten
  • kleinmaschiger Draht
  • Stange
  • Kotwanne
  • Futter-Wasser-Automaten
  • Nester
  • Sand
  • Stroh
  • Schrauben
  • Pappnägel oder Spezialnägel
  • Krampen
  • Zollstock
  • Begrenzungsschnüre
  • Wasserwaage
  • Hammer
  • Akkuschrauber

So planen Sie die Bauanleitung

  • Überlegen Sie, wo Sie den Hühnerstall nach Bauanleitung errichten möchten. Hühner geben Geräusche von sich und können den Nachbarn stören.
  • Planen Sie, wie groß der Hühnerstall und die angrenzende Freilauffläche werden soll. Die Quadratmeterzahl sollte der Anzahl der Hühner entsprechen, damit sie genügend Platz haben. Für drei Hühner benötigen Sie mindestens eine Stallfläche von einem Quadratmeter. 
  • Möchten Sie den Hühnerstall betreten, muss er 1,90 m hoch sein. Bei einer Stallhöhe von mindestens 80 cm sollte das Dach des Stalles zur Reinigung abnehmbar sein.
  • Entscheiden Sie, ob der Hühnerstall aus Holz oder Stein gebaut werden soll. Ställe aus Holz für vier Hennen und einen Hahn bedürfen keiner Baugenemigung und können auch in Wohngebieten errichtet werden. Der Stallbau aus Holz ist einfacher und kostengünstiger.
  • Erstellen Sie eine Skizze mit den Maßen des Hühnerstalles und des Freilaufgeheges. Das erleichtert den Aufbau.
  • Beachten Sie die gesetzlichen Vorschriften der Hühnerhaltung. Jedes Huhn muss beim Veterinäramt sowie bei der Tierseuchenkasse gemeldet und alle Hühner einmal im Jahr gegen die Newcastle-Krankheit geimpft werden.

Der begehbare Hühnerstall aus Holz entsteht

  1. Messen Sie mit dem Zollstock die Fläche des Hühnerstalles und des Freilaufgeheges entsprechend Ihrer Bauanleitung aus und markieren Sie diese mit Begrenzungsschnüren.
  2. Schlagen Sie an den vier Ecken des Hühnerstalles und an den Begrenzungsecken des Freilaufgeheges Einschlaghülsen in den Boden ein. Eine weitere Hülse wird für einen Türrahmen benötigt.
  3. Stellen Sie Holzbalken in die Hülsen und befestigen Sie die Kanthölzer mit Schrauben. Achten Sie darauf, dass die Hölzer in Waage stehen. Für ein Gefälle sollten die hinteren Hölzer etwas kürzer sein, damit das Regenwasser gut ablaufen kann.
  4. Befestigen Sie an den oberen Kanten der Kanthölzer Holzbalken, die der Länge und Breite des gesamten Hühnergeheges entsprechen, und befestigen Sie diese mit langen Schrauben. Der entstandene Rahmen ist die Auflage für das Dach. Das Gerüst vom Hühnerstall nach Bauanleitung ist nun fertig.
  5. Schrauben Sie 50 cm vom Boden aus dicke Dachlatten, die der Länge und Breite des Hühnerstalles entsprechen, an das Gerüst und legen Sie eine Holzplatte auf den errichteten Rahmen. So kann keine Bodenfeuchtigkeit in den Stall gelangen.
  6. Bauen Sie ein kleines Fenster zur Entnahme der Eier und für gute Lichtverhältnisse im Stall ein. Durch viel Licht legen Hühner viele Eier.
  7. Schließen Sie die Wände des Hühnerhauses mit Nut- und Federbrettern. Diese werden an den Kanthölzern befestigt. Beachten Sie, dass Sie in der Wand zum Freigehege ein Schlupfloch von 30 cm Breite und 40 cm Höhe freilassen müssen. Der Ausgang wird abends durch eine Klappe verschlossen.
  8. Isolieren Sie den Hühnerstall nach Bauanleitung von innen mit Dämmmaterial und Spanplatten. Hühner benötigen im Winter eine Mindesttemperatur von 5 Grad Celsius. Im Sommer schützt die Isolierung vor Hitze.
  9. Schließen Sie das Dach des Hühnerstalls mit zwei Lagen Brettern, zwischen denen sich Isoliermaterial befindet. Nun das gesamte Gehege mit Dachpappe oder Bitumenplatten eindecken, indem Sie die Pappe mit Pappnägel oder die Platten mit Spezialnägel befestigen.
  10. Befestigen Sie für die Übernachtung der Hühner im oberen Drittel des Hühnerstalls eine runde, 6 cm dicke Stange. Stellen Sie darunter eine Kotwanne.
  11. Schrauben Sie Wasser- und Futterautomaten an die Stallwand oder stellen Sie sicher, dass die Hühner im Außengehege beides zur Verfügung haben.
  12. Stellen Sie zwei Nester in den Hühnerstall und legen Sie sowohl in den Nestern als auch auf dem Boden Stroh aus.
  13. Verbinden Sie Hühnerstall und Freilauffläche durch eine Hühnerleiter, die am Schlupfloch befestigt wird.

Errichtung der Freilauffläche vom Hühnerstall nach Bauanleitung

  1. Befestigen Sie an den Kanthölzern der Freilauffläche kleinmaschigen Draht mit Krampen.
  2. Bauen Sie aus vier Dachlatten eine Tür, befestigen Sie Draht, Schaniere sowie Riegel und setzen Sie die Tür an die vorgesehene Stelle der Freilauffläche ein.
  3. Bedecken Sie eine Ecke der Freilauffläche mit Sand. Hühner lieben Sandbäder in der Sonne.
  4. Stellen Sie sicher, dass der Boden der Freilauffläche vom Hühnerstall nach Bauanleitung weich und zum Scharren geeignet ist.
Teilen: