Alle Kategorien
Suche

Batterien AAA - den Test führen Sie so durch

In jedes elektrische Gerät sollten nur AAA Batterien des gleichen Herstellers eingelegt werden, die zudem dieselbe Spannung aufweisen. Das Gleiche gilt natürlich auch für andere Speicherzellen. Wer sich nicht sicher ist, ob diese noch voll geladen sind, sollte einen Test durchführen.

Batterien und Akkus des gleichen Herstellers einsetzen
Batterien und Akkus des gleichen Herstellers einsetzen © magicpen / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Batterien
  • elektrisches Gerät
  • digitaler Batterietester oder Multimeter

Das einfachste und zugleich ungenaueste Testverfahren

  • Legen Sie die AAA Batterien in ein elektrisches Gerät ein und testen Sie es auf Funktionstüchtigkeit. Informieren Sie sich aber zuvor, welche Spannung das Gerät benötigt.
  • Nach dem gleichen Prinzip können Sie auch bei allen anderen Speicherzellen vorgehen. Wichtig ist nur, dass diese vom gleichen Hersteller stammen.
  • Allerdings kann es ja auch sein, dass das Gerät selbst einen Defekt aufweist. Auch deshalb ist dieses Messverfahren sehr ungenau.
  • Sind die Batterien für ein elektrisches Gerät mit einer hohen Spannung nicht mehr nutzbar, so können sie durchaus noch in einem anderen Produkt eingesetzt werden. Das Gleiche gilt natürlich auch für Akkumulatoren.

Prüfgeräte für AAA-Batterien und andere Speicherzellen

  • Viel sicherer ist es, Speicherzellen mit einem digitalen Batterietester auf ihre Ladung zu überprüfen. Diese sind zu Preisen von weit unter 10 Euro im Handel erhältlich. Mit einem solchen Gerät können nicht nur AAA-Batterien oder Akkus, sondern auch AA, D, C, N, 9-Volt-Blöcke und sogar Knopfzellen auf ihre Ladung kontrolliert werden. Je nach Modell wird die Ladung in einer Skalierung oder als digitale Anzeige dargestellt, wobei Letztere zu bevorzugen ist. 
  • Besonders empfehlenswert ist die Nutzung eines Multimeters. Auch dieses ist bereits zu Preisen von ungefähr 15 Euro erhältlich. Die Messung erfolgt wesentlich genauer als bei einem herkömmlichen Batterietester. Zudem kann es noch für viele weitere Einsatzmöglichkeiten verwendet werden.

So testen Sie AAA-Batterien mit einem Multimeter

  • Verbinden Sie vor dem Test die Kabel des Multimeters mit dem Gerät und stellen Sie dann die im Höchstfall zu erwartende Spannung ein. Daraufhin halten Sie die Messspitzen an die richtigen Pole der Batterie. Das Gerät zeigt dann die vorhandene Spannung an.
  • Genauso können Sie verfahren, wenn Sie verschiedene Akkus auf ihren Ladezustand kontrollieren möchten.
  • Günstige Multimeter erhalten Sie beispielsweise bei Elektronik-Star, aber auch in vielen anderen Online-Shops.
  • Von Vorteil ist es, wenn Sie die Batterien und Akkus vor dem Einlegen in das Gerät auf ihre Spannung kontrollieren. Sind sie für einen Einsatzzweck nicht mehr zu gebrauchen, lesen Sie mit dem Prüfgerät die restliche Spannung ab. Vielleicht reicht diese ja beispielsweise noch für einen wochenlangen Betrieb in einem anderen Gerät. So sparen Sie sich die Anschaffungskosten für weitere AAA-Batterien.
Teilen: