Alle Kategorien
Suche

Batterieflüssigkeit nachfüllen

Das Nachfüllen von Batterieflüssigkeit gehört zu den regelmäßigen Wartungsaufgaben bei Autos. Zum Nachfüllen wird destilliertes Wasser benötigt.

Die Batterieflüssigkeit muss kontrolliert werden
Die Batterieflüssigkeit muss kontrolliert werden © GTÜ / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Destilliertes Wasser
  • Kleinen Trichter
  • Schutzbrille

Das Kontrollieren der Batterieflüssigkeit

  • Das Kontrollieren der Batterieflüssigkeit ist überlebenswichtig für Ihre Batterie im Auto.
  • Zwar werden immer häufiger Batterien im Auto verbaut, bei denen die Kontrolle der Batterieflüssigkeit nicht mehr notwendig ist, jedoch gibt es noch viele Autobatterien, bei welchen ein Nachfüllen der Batterieflüssigkeit hin und wieder erforderlich ist.
  • Dieses müssen Sie nicht unbedingt in einer Werkstatt vornehmen lassen, sondern Sie können die Batterieflüssigkeit auch selber nachfüllen.
  • Alles, was Sie dafür benötigen, ist ein geeigneter Behälter mit destilliertem Wasser sowie gegebenenfalls ein kleiner Trichter, damit Sie das destillierte Wasser nicht verschütten.
  • Allerdings sollten Sie nicht zu viel von der Batterieflüssigkeit nachfüllen. Beim Nachfüllen sollten Sie darauf achten, dass der Säurestand in der Batterie auch nicht zu hoch ist.

So können Sie die Batterieflüssigkeit nachfüllen

  1. Zwar steht auf den meisten Autobatterien das Wort wartungsfrei drauf, jedoch müssen Sie bei vielen Modellen von Autobatterien die Batterieflüssigkeit kontrollieren und gegebenenfalls nachfüllen. Ob dies bei Ihrer Autobatterie der Fall ist, erkennen Sie daran, dass diese aufschraubbare Deckel besitzt. Vor dem Nachfüllen sollten Sie am besten eine Schutzbrille aufsetzen.
  2. Zum Nachfüllen der Batterieflüssigkeit schrauben Sie diese sechs Deckel ab.
  3. Wenn Sie von oben in die Öffnungen hineinschauen, können Sie einen kleinen Steg erkennen. Sie sollten so viel destilliertes Wasser nachfüllen, bis dieser Steg eben bedeckt ist. Beim Nachfüllen verwenden Sie am besten einen kleinen Trichter.
  4. Füllen Sie nun so viel Wasser nach, bis der kleine Steg in der Öffnung mit Wasser bedeckt ist.
  5. Danach können Sie die Deckel der Batterie wieder zuschrauben.
Teilen: