Alle Kategorien
Suche

Bastelleim selbst herstellen - so geht's

Bastelleim selbst herstellen - so geht's1:23
Video von Bi Ko1:23

Wer Kinder hat, der wird wissen, dass wenn Sie diese erst einmal anfangen zu basteln, einiges an Material benötigt wird. So sieht es auch aus, wenn es um das Verkleben geht. Hier wird eine Menge an Bastelleim verbraucht. Deshalb fragen sich viele, ob es nicht möglich wäre, solch einen Bastelleim selber herzustellen.

Was Sie benötigen:

  • 1/2 Liter Wasser
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 3 Teelöffel Zucker
  • Quark
  • Holzleim
  • Wasser
  • Schraubgläser

Der Grund, weshalb man bei Bastelleim nach Alternativen sucht, besteht auch darin, dass herkömmliche Leimsorten - wenn sie an die falschen Stellen geraten - ziemlich schwer zu entfernen sind. Deshalb wäre die Alternative ein Bastelleim, der sich mühelos mit einem feuchten Lappen von Möbeln und anderen Dingen entfernen lässt.

Bastelleim herstellen - die benötigten Materialien

Um Bastelleim herzustellen, werden Materialien benötigt, die jeder in seinem Haushalt findet.

  • Zum einen wäre da als Grundmittel Mehl zu nennen, das schon selbst eigene Klebstoffe entwickelt.
  • Natürlich wird zur Herstellung auch Wasser benötigt, um das Ganze flüssig zu machen.
  • Ein weiteres Mittel um Bastelleim herzustellen, ist ganz normaler, haushaltsüblicher Quark.
  • Aber auch ein bereits fertiger Kleber kann zu Bastelleim umfunktioniert werden, und zwar Holzleim.

Leim mit Zucker herstellen

  1. Nehmen Sie einen Topf und geben 1/2 Liter Wasser hinein.
  2. In dieses Wasser geben Sie nun 2 Esslöffel Mehl und 3 Teelöffel Zucker.
  3. Das Ganze bringen Sie nun unter Rühren zum Kochen, bis Sie eine zähflüssige Masse erhalten. Nachdem die Masse erkaltet ist, kann Sie als Bastelleim verwendet werden.

Mit Quark Bastelleim herstellen

  1. Auch hier müssen Sie 1/2 Liter Wasser mit 2 Esslöffel Mehl mischen und dies zum Kochen bringen.
  2. Danach nehmen Sie die Masse vom Herd und lassen Sie sie abkühlen.
  3. Danach geben Sie 100 Gramm Quark hinzu und verrühren alles gut miteinander. Nach dem Abkühlen ist der Bastelleim einsatzbereit.

Die Variante mit Holzleim

  1. Nehmen Sie 300 ml Holzleim und geben Sie etwas Wasser hinzu.
  2. Diese Mischung müssen Sie gut verrühren, bis Sie eine dünnflüssige Konsistenz hergestellt haben. Auch so haben Sie einen Bastelleim hergestellt.

Alle so hergestellten Bastelleime können Sie in Schraubgläsern für längere Zeit aufbewahren.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos