Alle Kategorien
Suche

Bastelanleitung für ein Tortenstück - so gelingt's mit Zuckerguss

Bastelanleitung für ein Tortenstück - so gelingt's mit Zuckerguss3:44
Video von Lars Schmidt3:44

Ein Tortenstück selber zu basteln scheint komplizierter als es tatsächlich ist. Mit einer Bastelanleitung gelingt es Ihnen ganz schnell und sogar mit Zuckerguss und Dekorstückchen.

Was Sie benötigen:

  • Moosgummi (mindestens DIN A4) in verschiedenen Farben:
  • Braun für Schokolade
  • Weiß oder helles Gelb für die Teigfarbe
  • Rosa und andere Farben für Tortenguss und Dekoration
  • Schere
  • Zirkel
  • Geodreieck
  • Kleber
  • Pappe, in der Stärke von Zeichenkarton

Das Tortenstück zuschneiden - erste Schritte fürs Schnittmuster

Ja, Sie brauchen ein Schnittmuster. Und je exakter Sie die Vorbereitungen dieser Bastelanleitung ausarbeiten, umso schneller haben Sie das Tortenstück fertig.

  1. Nehmen Sie sich ein Blatt Papier oder ein Stück Karton und schlagen Sie mit dem Zirkeln einen Kreis auf das Papier. Wählen Sie die Größe des Kreises in der gewünschten Tortengröße für Ihr Tortenstück.
  2. Markieren Sie den Mittelpunkt, also das Einstichloch des Zirkels mit einem Stift. Ein einfacher Punkt zur Kennzeichnung genügt.
  3. Ziehen Sie mit einem Stift und mithilfe des Geodreiecks eine Linie von Rand zu Rand, die exakt durch den Mittelpunkt verläuft.
  4. Zeichnen Sie dann eine 2. Linie in der gewünschten Breite Ihres Tortenstücks ein.
  5. Schneiden Sie das Papiertortenstück aus. 
  6. Nehmen Sie die Bastelpappe und übertragen Sie mit Bleistift und Lineal das Tortenstück auf die Pappe.

Bastelanleitung für das ganze Tortenstück

  1. Zeichnen Sie am äußeren Rand des Tortenstücks einen Kleberand mit abgeschrägten Ecken ein. Sie kennen das von anderen Papierbastelanleitungen.
  2. Tragen Sie dann mithilfe des Geodreiecks an einer Seite Ihres Tortenstücks ein Rechteck im rechten Winkel (90°) zu der Linie des Tortenstücks ab. Dieses Rechteck müssen Sie sich als die Seitenansicht des Tortenstücks vorstellen.
  3. Das Rechteck verläuft entlang der gesamten Seite des Tortenstücks und wird in der gewünschten Höhe des Kuchens eingezeichnet. Geben Sie auch hier an den beiden kurzen Seiten einen abgeschrägten Kleberand hinzu.
  4. Arbeiten Sie mit ganzen cm-Zahlen, also mit glatten 4 oder 10 Zentimetern.
  5. Legen Sie an die andere Seite des eingezeichneten Rechtecks Ihre Vorlage für das Tortenstück mit der Außenkante an und tragen Sie es ab. 
  6. Zeichnen Sie auch hier am äußeren Rand den Kleberand ein.
  7. Nun wiederholen Sie auf der anderen Seite dieses Stücks das Rechteck in exakt derselben Größe wie zuvor. Dieses Rechteck bekommt Kleberänder an allen drei offenen Seiten.
  8. Messen Sie ungefähr aus, wie lang die Außenseite des Tortenstücks ist.
  9. Schneiden Sie den Bastelschnitt aus und falten Sie an allen gezeichneten Linien den Bastelkarton. Arbeiten Sie so, dass die Linien innerhalb des Tortenstücks liegen.
  10. Kleben Sie das Stück an den Kleberändern zusammen.
  11. Zeichnen Sie sich für den Rücken des Tortenrandes ein passendes Rechteck mit rechten Winkeln und mit Kleberändern, das Sie anschließend nur noch ankleben müssen.

Die Verzierung des Tortenstücks

Das Pappmodel Ihres Tortenstücks ist bei dieser Bastelanleitung nur das Gerüst für das Moosgummi.

  1. Sie können jetzt die Seitenwände des Tortenstücks nach Ihren Vorstellungen bekleben. 
  2. Für Teigschichten schneiden Sie einfach verschiedenfarbige Streifen aus dem Moosgummi und kleben diese auf das Pappmodell.
  3. Die Oberseite des Tortenstücks sollten Sie, wie beim Backen auch, erst zum Schluss gestalten. 
  4. Für herunterlaufenden, leckeren Schokoladen- oder Zuckerguss schneiden Sie das Moosgummi am äußeren Rad des Tortenstücks etwas länger ab. Schneiden Sie den Rand des Moosgummis dort in Wellen, so wie Zuckerguss verlaufen würde.
  5. Bedenken Sie, dass an den Innenseiten des Kuchenstücks kein Guss herunterlaufen kann, weil die Torte erst nach dem Gussauftrag geschnitten wird.
  6. Für spezielle Dekorationen auf dem Tortenguss schneiden Sie sich in den gewünschten Formen Stücke aus dem Moosgummi und stapeln diese einfach. So können Ihnen sogar die Kirschen auf einer Schwarzwälder Kirschtorte gelingen.

Viel Vergnügen!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos