Alle Kategorien
Suche

Bassbox - Anleitung zum Selberbauen

Bässe gehen direkt in den Bauch. Sie sind ein wesentlicher Faktor, der über die Qualität des Musikhörens entscheidet. Eine Bassbox selber zu bauen ist mit Anleitung eine Aufgabe, die Zeit, Geduld und Geld erfordert.

Eine Bassbox selber bauen braucht Zeit, Geduld und handwerkliches Geschick.
Eine Bassbox selber bauen braucht Zeit, Geduld und handwerkliches Geschick.

Was Sie benötigen:

  • Speaker (Lautsprecher)
  • Gehäuse (Material: Multiplex, OBS, Spanplatte)
  • Werkzeug: Schraubzwingen, Stichsäge, Fräser, Leim, Lötkolben, Kabel

Bassbox - die Bestandteile

  • Vorteile beim Selberbauen einer Bassbox sind einerseits finanzielle, da Fertigprodukte in der Regel teuer sind. Andererseits kann die Bassbox nach Anleitung nach den eigenen Wünschen und Vorstellungen gestaltet werden.
  • Das Herzstück einer Bassbox sind die Lautsprecher (Chassis). Stellen Sie sich als Erstes die Frage, was die Lautsprecher Ihrer Bassbox leisten sollen: Welche Frequenzen sollen sie abdecken, wie linear sollen sie werden, welche Lautstärke sollen sie haben?
  • Eine Bassbox sollte zwischen 50 Hertz und 4 bis 6 Kilohertz übertragen.
  • Als Größe für Ihre Bassbox, die Sie nach Anleitung bauen, können Sie wählen zwischen 8, 10, 12, 15 und 17 Zoll. Bei kleineren Speakern ist in der Regel das Impulsverhalten besser, das ist die Fähigkeit, plötzlichen Schallereignissen zu folgen. Wenn der Lautsprecher einen Ton nicht mehr sauber wieder geben kann, spricht man von "Klirr-" und "Membran Resonanzen" - die Folge ist eine Verzerrung des Klanges.
  • Bei größeren Bassboxen ist die Sensitivität bei gleicher Frequenz höher, das heißt bei gleicher Frequenz hat ein größerer Speaker höheren Schalldruck als ein kleiner.
  • Sobald Sie einen Speaker ausgewählt haben, benötigen Sie ein Gehäuse. Zwei Arten von Gehäuse eignen sich im Bassbereich: Bassreflex, auch als BR bekannt, ist ein Gehäuse, in dem Rohre verbaut sind. Dadurch ergibt sich eine lautere Wiedergabe von Bässen im Vergleich zum geschlossenen Konstrukt (closed box, ohne Öffnungen). Der Vorteil beim geschlossenen Gehäuse besteht im präziseren Klang – ein Nachteil ist jedoch die schlechtere Wiedergabe von Bässen.

Anleitung zum Bau

  • Die Größe der Bassbox können Sie online berechnen mit dem Programm WinISD.  Die Länge der Ports (für BR – Boxen) zeigt Ihnen das Programm an, wobei es ratsam ist, die Ports etwas kürzer zu wählen als angegeben). Wenn Sie die Ports verlängern, so verbessert sich die Basswiedergabe Ihrer Bassbox, die Sie unter Anleitung bauen.
  • Um das Gehäuse der Bassbox unter Anleitung zu bauen, empfehlen sich drei Holzarten: OSB, Spanplatte und Multiplex. OSB ist zwar relativ billig, allerdings optisch wenig ansprechend und nicht lackierbar – dafür ist es relativ leicht und stabil. Multiplex ist kantenfest, leicht und stabil und somit das beste Material – dafür auch das teuerste. Bei Spanplatte besteht der Vorteil im sehr niedrigen Preis und der leichten Verarbeitung – einziger Nachteil ist das Bröckeln.
  • Achten Sie beim Bau der Bassbox darauf, dass die Box überall dicht ist – Sie können dies durch Verleimen und Spaxen erreichen.  Bauen Sie Versteifungen in die Box ein, damit sie stabiler wird und weniger resoniert.Eine Bauanleitung in acht Schritten finden Sie im Internet.
    Teilen: