Alle Kategorien
Suche

Basisches Salz richtig anwenden - so geht's

Viele Menschen leiden unter Krankheiten, die auf ein Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt zurückzuführen sind. Neben der traditionellen Medizin können Sie mit dieser Anleitung durch basisches Salz Ihren Gesundheitszustand verbessern.

Basisches Salz steigert das körperliche Wohlbefinden.
Basisches Salz steigert das körperliche Wohlbefinden. © Jetti Kuhlemann / Pixelio

Erkrankungen, die durch nicht basisches Essen entstehen können

  • Durch falsche Ernährung, wie Fast Food, übermäßigen Fleischgenuss und Softdrinks, wird Ihr Körper durch Metabolisierungsprodukte übersäuert, was bedeutet, dass der Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht geraten ist. Dies kann durch ein basisches Salz ausgeglichen werden.
  • Der Fachausdruck für überhöhte Übersäuerung wird Azidose genannt und bedeutet, dass Ihr pH-Wert im Blut bei unter 7,35 % liegt.
  • Um herauszufinden, ob Ihr Körper übersäuert ist, können Sie pH-Indikatorstreifen nutzen, mit deren Hilfe Ihr Urin-pH-Wert gemessen wird.
  • Schon durch eine minimale Übersäuerung Ihres Körpers stellen sich mit den Jahren Befindlichkeitsstörungen wie ständige Müdigkeit, Schlaflosigkeit und Kopfschmerzen ein, die Sie mit basischem Salz behandeln können.
  • Zu den Erkrankungen, die auf Ihre falsche Ernährung zurückzuführen sind, gehören nicht nur der rheumatische Formenkreis oder Gicht, sondern auch Schäden am Muskelgewebe und Knochengerüst. Arteriosklerose und Allergien lassen sich auf ein Ungleichgewicht im Säure-Basen-Haushalt zurückführen.
  • Neben einer gesunden Ernährung mit Obst und Gemüse und dem Verzicht von Süßigkeiten, Eiweißlieferanten wie Fleisch und Wurst sowie zuckerhaltigen Getränken ist es für Sie auf einfache Art und Weise möglich, durch ein basisches Salz Ihren körperlichen Zustand zu verbessern.

So wenden Sie säurereduzierendes Salz an

  • Zu den basischen Salzen gehören die Schüssler-Salze, ein homöopathisches Naturheilmittel in Tablettenform, mit dem Sie nicht nur Erkrankungen behandeln, sondern auch Ihre Abwehr stärken können.
  • Durch ein basisches Salz wird Ihr Mineralstoffmangel ausgeglichen, sodass Schadstoffe im Körper besser abgebaut werden.
  • Die Wirkstoffe der Schüssler-Salze werden über die Mund- und Rachenschleimhaut aufgenommen. Schlucken Sie daher die Tabletten nicht herunter, sondern lassen Sie sie im Mund zergehen, damit die Wirkung durch die Magensäure nicht verändert wird.
  • Sie können ein basisches Salz auch in Wasser auflösen und danach schluckweise einnehmen. Beachten Sie, dass Sie einfaches Leitungswasser und kein Mineralwasser nutzen sollten.
  • Einige Schüssler-Salze, wie das Magnesium phosphoricum, helfen besonders gut, wenn sie in siedendem Wasser aufgelöst werden. Rühren Sie die Tabletten mit einem Plastiklöffel um und nehmen Sie die Flüssigkeit löffelweise ein. Man nennt diese Mixtur auch "Heiße 7", die bei allen Schmerzzuständen sehr gut wirksam ist.
  • Magnesium phosphoricum gehört zu den 12 Basissalzen, die helfen, Ihren Körper ins Gleichgewicht zu bringen und Erkrankungen zu behandeln. Zusätzlich können Sie Ergänzungssalze nutzen.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.