Alle Kategorien
Suche

Basaltsteine verlegen - so gelingt's

Basalt ist ein Vulkangestein, das sehr hart und unempfindlich ist, sich aber dennoch gut bearbeiten lässt. Basaltsteine lassen sich schleifen, polieren, bürsten, riffeln und sägen, sodass sie vielseitig als Baustoffe eingesetzt werden können, insbesondere als Bodenbelag für Terrassen und Gehwege.

So verlegen Sie Basaltsteine richtig.
So verlegen Sie Basaltsteine richtig.

Was Sie benötigen:

  • Basaltsteine
  • Richtschnur
  • Beton
  • Spaten
  • Sand
  • Schotter
  • Gummihammer
  • Rüttler
  • Basaltsand
  • Abziehlatte

Basaltsteine richtig und dauerhaft verlegen

Für die Wegbefestigung, Sockel- und Terrassengestaltung verwendet man im Außenbereich Basalt, Granit, Sandstein, aber auch Travertin oder Marmor. Einen Gartenweg aus Basaltsteinen legen Sie wie folgt an:

  1. Heben Sie als Erstes einen Graben in der gewünschten Länge und Breite aus, der etwa so tief ist, wie ein Drittel der Randsteinhöhe.
  2. Fertigen Sie als Nächstes ein 10 bis 20 Zentimeter dickes Magerbetonbett an.
  3. Spannen Sie nun eine Richtschnur, um Ihre Basaltsteine für die Randbefestigung exakt einsetzen zu können. Achten Sie dabei auf saubere Fluchtung und das lotgerechte Einsetzen.
  4. Als Stütze für die Randsteine legen Sie unmittelbar dahinter ein Betonfundament an. Auf diese Weise schützen Sie die Steine vor Verschiebung.
  5. Koffern Sie Ihre Wegfläche 25 bis 40 Zentimeter tief aus und achten Sie dabei auf ein Mindestgefälle von 2 Prozent.
  6. Verdichten Sie die Fläche nun mit einem Rüttler, denn das ist die Voraussetzung für eine dauerhafte und gleichmäßige Oberflächenpflasterung.

Gartenweg mit Steinen fachgerecht pflastern

  1. Die Trag- und Frostschutzschicht aus Schotter oder Kies sollten Sie bei stark genutzten Wegen etwa 30 Zentimeter dick anlegen, die Ausgleichsschicht aus Sand und Splitt circa 3 bis 5 Zentimeter.
  2. Ziehen Sie den Ausgleichbelag mithilfe eine Holzabziehlatte glatt. Setzen Sie nun die Basaltsteine in das Sandbett ein.
  3. Verlegen Sie die Steine entsprechend des gewählten Musters über Kopf von außen nach innen.
  4. Klopfen Sie die Basaltsteine mit einem Gummihammer fest. Die Fugen schlemmen Sie mit Basaltsand und viel Wasser vollständig ein.

Abschließend kehren Sie die Gehwegfläche aus Basaltsteinen sorgfältig ab und bearbeiten Sie erneut mit dem Rüttler.

Teilen: