Alle Kategorien
Suche

Bartnelken: Samen selbst ziehen - so geht es

Bartnelken sind Blumen, die eher selten als fertige Pflanze im Handel angeboten werden. Dafür handelt es sich um sehr blühfreudige Sorten, deren Samen Sie selbst problemlos ziehen können. Beachten Sie hierfür jedoch den optimalen Zeitpunkt.

Blütenpracht der Bartnelke ganz einfach selbst erreichen
Blütenpracht der Bartnelke ganz einfach selbst erreichen © Maja_Dumat / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Blumensaat Bartnelken
  • Erde
  • Pflanzkübel

Die Aussaat der Bartnelken selbst zu übernehmen, ist kein Problem. Vom Fachhändler können Sie die Samen in der gewünschten Färbung ganz einfach erwerben. Denken Sie an das benötige Zubehör wie einen Pflanzkübel und entsprechende Blumenerde. Nun brauchen Sie lediglich die jahreszeitlichen Umstände zu beachten, um die Samen der Bartnelke erfolgreich zu ziehen. 

Farbenfrohe Blütenpracht der Bartnelken

  1. Ganz und gar nicht der Nelke ähnlich sind die in Stauden wachsenden, farbenfrohen Bartnelken, die jeden Garten bereichern. Die Dolden sind größer und setzen sich aus zahlreichen Blüten zusammen. 
  2. Gerade für einen Bereich des Gartens oder Balkons, der üppig bewachsen werden soll, eignen sich diese robusten Blumen besonders gut. 
  3. Entscheiden Sie sich vor der Saat der Samen zunächst für eine Farbe, ob Weiß, Rosa oder Rot mit einer oder zwei Farbtönungen. 

Die Samen selber ziehen

  1. Samen der Bartnelken können Sie im Fachhandel erwerben. Da die Aussaat selbst ganz unkompliziert vorgenommen werden kann, ist zu dieser Variante sogar zu raten. 
  2. Eine Vermehrung der Bartnelken können Sie ab Juni bis in den August hinein vornehmen. Dafür wählen Sie Saatgefäße oder geben Sie die Barnelken direkt ins Freie. Nach rund ein bis zwei Wochen sind die ersten Keime erkennbar.
  3. Wenn Sie sich für die Aussaat im frühen Sommer entschieden haben, sollten Sie die Jungpflanzen im Herbst an die gewünschten Stellen setzen, Samen aus dem Herbst setzen Sie am besten im Frühling um. 
  4. Zwei Jahre lang werden Sie nach der Aussaat mindestens an der Staude Freude haben, gerade die Farbenpracht der Barnelke lässt sich auch von etwas Trockenheit nicht erschüttern. 
Teilen: