Alle Kategorien
Suche

Bart weich machen - so schaffen Sie es dauerhaft

Bart weich machen - so schaffen Sie es dauerhaft 1:03
Video von Enrico Schwarz1:03

Viele Männer definieren sich über ihren Bart - so wirkt zum Beispiel ein 3-Tage-Bart sehr anziehend auf das weibliche Geschlecht. Damit der Bart nicht kratzt, müssen Sie ihn weich machen. Wie das geht, erfahren Sie jetzt.

So schön ein Bart sein kann, es gibt viele Situationen, in denen der Bart zu hart und stoppelig erscheint. Ihre Lebensgefährtin wird dann nicht auf Kuschelkurs mit Ihnen gehen, sondern eher das Weite suchen. Sie müssen Ihren Bart aber nicht abschneiden, damit er wieder weich und kuschelig wird, denn Sie können den Bart mit einfachen Mitteln weich machen. Wie das geht, erfahren Sie hier.

Wie Sie Ihren Bart weich machen können

Nicht nur für Ihre Lebensgefährtin sind kratzende Bartstoppeln wenig angenehm. Sie selbst wissen bestimmt, dass ein Bart spätestens ab dem vierten oder fünften Tag zwar weicher wird, aber er kann auch einen störenden Juckreiz auslösen.

  • Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie den Bart weich machen und den Juckreiz umgehen können. Sehr hilfreich ist zum Beispiel die normale Haarspülung oder die Haarkur, die Sie beim täglichen Waschen der Haare verwenden.
  • Waschen Sie den Bart mit der Spülung - so, wie Sie auch Ihre Kopfhaare waschen. Schon spüren Sie, wie Ihr Bart weicher wird und ein eventueller Juckreiz verschwindet.
  • Um Ihrem Bart zusätzlich ein besonders gepflegtes Erscheinungsbild verleihen zu können, empfiehlt sich das dezente Auftragen einer sehr geringen Menge Haargel. Das Gel können Sie morgens leicht auftragen und abends, wenn nötig, wieder ausspülen. 

Wenn Sie Ihren Bart regelmäßig mit der Haarspülung oder einer Haarkur pflegen, können Sie dauerhaft eine Verbesserung erzielen. Sie sind den Juckreiz los und auch Ihre Lebensgefährtin wird es Ihnen danken. Sie wird garantiert nie wieder die Flucht ergreifen, wenn Sie trotz Bartstoppeln auf Kuschelkurs mit ihr gehen wollen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos