Alle Kategorien
Suche

Bart kratzt - so werden die Haare schön weich

Bart kratzt - so werden die Haare schön weich 1:34
Video von Laura Klemke1:34

Es ist nicht besonders toll, wenn der Bart des Freundes kratzt, aber leider gehört das Kratzen der Stoppeln am Anfang dazu. Nach der Anfangszeit können Sie jedoch dafür sorgen, dass die Haare weich bleiben und weiterhin gekuschelt werden kann.

Was Sie benötigen:

  • Shampoo
  • Haarspülung
  • Seife

Ein schöner Bart kann entzücken 

Ein gepflegter Bart sieht toll aus, vor allem der Dreitagebart bekommt mit Abstand den größten Zuspruch der Frauen. Wenn der Bart allerdings kratzt, dann gehen die Frauen gerne auf Abstand.

  • Wenn Ihr Mann auch einen Bart trägt, dann sollten Sie wissen, dass viele Männer sich mit einem Bart selbstsicherer und auch attraktiver fühlen. Auch junge Männer tendieren zu einem solchen Bart, allerdings sollte die Variante erst getragen werden, wenn der Bart schon die einen oder anderen Male rasiert worden ist.
  • Bei jungen Männern werden die Barthaare mit jeder Rasur noch ein wenig fester und auch dichter. Dichter Bartwuchs ist eine Grundvoraussetzung für einen gepflegten Bart.

Wenn der Bart zu Beginn kratzt, dann wundern Sie sich nicht. Denn es ist ganz normal, dass die Stoppeln zu Beginn kratzen. Als Frau können Sie in der Zeit nur gute Miene zum bösen Spiel machen, denn die Phase dauert nicht lange.

Schaffen Sie Abhilfe, wenn der Bart kratzt

Es ist unangenehm, wenn der Bart kratzt, sowohl für Ihre Freundin als auch für Sie selbst ist es kein schönes Gefühl, wenn die Stoppeln überall piksen.

  • Es ist normal, dass der Bart zu Beginn kratzt, erst ab dem vierten oder fünften Tag beginnen die Haare weicher zu werden. Nach den Tagen wird der Bart angenehm auf der Haut und auch Ihre Freundin schlägt wieder den Kuschelkurs ein.
  • Noch weicher und gepflegter wird der Bart, wenn Sie ihn bei der täglichen Dusche mit einbeziehen. Tragen Sie Shampoo oder eine Haarspülung auf und waschen Sie den Bart wie Ihre Kopfhaare. Sie werden mit einem weichen und glänzenden Ergebnis belohnt. 
  • Auch mit normaler Gesichtsseife können Sie den Bart weicher machen. Feuchten Sie die Barthaare gut an und massieren Sie den Seifenschaum gründlich ein. Vergessen Sie natürlich nicht den Schaum zum Schluss gründlich auszuwaschen.

Damit der Bart in Form bleibt, sollten Sie ihn alle 3 bis 5 Tage mit einem Langhaarschneider knapp einen halben Zentimeter schneiden. Auf diese Weise behält Ihr Bart die Form und sieht jederzeit gepflegt aus.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos