Alle Kategorien
Suche

Barockmusik und ihre Instrumente - so machen Sie selber barocke Musik

Sie möchten Barockmusik selbst machen und wissen nicht genau, welche Instrumente in dieser Musikepoche verwendet wurden? Mit einigen Hinweisen werden Sie schon bald die richtigen Musikinstrument zum Spielen von Barockmusik kennen.

Barockmusik - so finden Sie die richtigen Instrumente.
Barockmusik - so finden Sie die richtigen Instrumente.

Gebräuchliche Instrumente der Barockmusik

  • Das Cembalo ist eines der wichtigsten Musikinstrumente in der Barockmusik. Dabei handelt es sich um ein Tasteninstrument, das wie ein Klavier gespielt wird. Allerdings unterscheidet sich der Tonerzeugungsmechanismus entscheidend vom Mechanismus eines heutigen Klaviers: Die Saiten eines Cembalos werden durch einen Zupfmechanismus zum Klingen gebracht, wohingegen die Saiten eines herkömmlichen Klaviers durch Hämmerchen angeschlagen werden. Das Cembalo fungierte im Barock allerdings meist nicht als Soloinstrument, sondern als Begleitinstrument in der sogenannten Generalbassgruppe.
  • Die Blockflöte ist eines der bedeutenden Soloinstrumente der Barockmusik. Sie besteht aus Holz und gehört zur Gruppe der Holzblasinstrumente. Blockflöten existieren je nach gewünschter Tonlage in verschiedenen Größen (zum Beispiel Sopranino-, Sopran-, Alt- und Bassblockflöten).
  • In der Barockmusik wird auch die Barockvioline häufig gespielt. Diese ist der heutigen modernen Violine sehr ähnlich, weicht jedoch in der Bauart in einigen Details von dieser ab. Außerdem ist der Klang der Barockvioline eher weich und etwas leiser als der Klang der modernen Violine.
  • Die Traversflöte hat Ähnlichkeit zu einer Querflöte. Allerdings besteht die Traversflöte aus Holz, auch ihr Klang unterscheidet sich etwas von dem der Querflöte. In der Barockmusik wird die Traversflöte vor allem für die Kammermusik verwendet. Dabei spielt sie mit einer kleinen Instrumentengruppe zusammen.
Teilen: