Alle Kategorien
Suche

Barkeeper werden - so bereiten Sie sich vor

Sie möchten Barkeeper werden? Mit Freude am Getränkemixen und einer offenen, freundlichen Art haben Sie gute Voraussetzungen, um diesen Beruf zu ergreifen.

So werden Sie Barkeeper.
So werden Sie Barkeeper.

Was Sie benötigen:

  • positive Ausstrahlung
  • Geschicklichkeit
  • Aufgeschlossenheit
  • gute Umgangsformen
  • Gastronomieerfahrung

Voraussetzungen für den Beruf des Barkeepers

Wenn Sie den Beruf des Barkeepers ausüben möchten und davon auch leben wollen, sollten Sie einige grundlegende Voraussetzungen mitbringen.

  • Ein guter Barkeeper braucht Geschicklichkeit und Talent im Mixen von Getränken und in der Vorführung kleiner Tricks. Dies lernen Sie allerdings durch Übung.
  • Noch wichtiger als die Kniffe des Cocktail-Mixens, die Sie erlernen können, ist Ihr Auftreten. Ein guter Barkeeper sollte aufgeschlossen, freundlich und charmant sein, kurzum, eine gute soziale Intelligenz haben. Sie sollten wissen, bei welchen Gästen höfliche Zurückhaltung angesagt ist und mit welchen Gästen Sie auch mal augenzwinkernd schäkern sollten.
  • Wichtig, wenn Sie Barkeeper werden wollen, ist natürlich auch ein gepflegtes Aussehen. Schließlich werden Sie beim Cocktailmixen zum Blickfang hinter der Bar.
  • Wichtig ist es auch, dass es Ihnen nichts ausmacht, hauptsächlich abends und nachts zu arbeiten, wenn andere frei haben. Wenn Sie ein Nachtmensch sind, ist dies also von Vorteil.

So werden Sie Barmixer

Wenn Sie Barkeeper werden wollen, brauchen Sie zunächst einmal zwei Dinge: Know-how und Erfahrung.

  • Besorgen Sie sich ein Buch über Cocktails und lernen Sie die Namen und die Herstellungsweise der Cocktails samt Mengen der Zutaten auswendig!
  • Üben Sie sich dann zu Hause im Mixen verschiedener Cocktails. Sie können zum Beispiel öfter mal Ihre Freunde zu einem Cocktailabend zu sich nach Hause einladen.
  • Jobben Sie in einer Cocktailbar, um noch mehr Erfahrung als Barkeeper zu bekommen!
  • Wenn Sie professioneller Barkeeper werden möchten, hilft Ihnen auch eine Ausbildung in der Gastronomie, etwa innerhalb eines Hotels, weiter.
  • Zusätzlich zur Erfahrung hinter der Bar ist auch eine Qualifizierung für eine Tätigkeit als professioneller Barkeeper ein Muss. Besuchen Sie eine Barschule, um dort Qualifizierungen zu erhalten!
  • An der Barschule München etwa können Sie eine Qualifizierung zum staatlich anerkannten, IHK-geprüften Barmixer machen und auch an anderen Qualifizierungskursen rund um das Barkeeping teilnehmen.
Teilen: