Alle Kategorien
Suche

Barclaycard Gold: Kündigungsfrist und Mindestlaufzeit - das ist zu beachten

Eine Kreditkarte ist gerade dann ein sehr praktisches Zahlungsmittel, wenn Sie viel unterwegs sind. Die Kündigung der Karte ist auch kein Problem. Achten Sie auf die Mindestlaufzeit. Mit einer Barclaycard Gold sind Sie flexibel. Dafür benötigen Sie allerdings einen Vorjahresumsatz von 3000 Euro.

Mit einer Barclaycard Gold werfen Sie kein Geld zum Fenster hinaus.
Mit einer Barclaycard Gold werfen Sie kein Geld zum Fenster hinaus.

Grundsätzliches zur Kündigung und Mindestlaufzeit von Kreditkarten

  • Für die Barclaycard Gold gilt hinsichtlich Kündigung in der Regel dasselbe, wie für andere Kreditkarten. Wenn Sie die Karte kündigen wollen, dann sollten Sie dies direkt beim Herausgeber Ihrer Karte tun. Hier ist der Versand per Einschreiben empfehlenswert. Als Frist für Ihre Kündigung sollten Sie für Ihr Schreiben spätestens drei Monate vor dem Ablauf Ihrer Karte einhalten. Meistens besteht eine Mindestlaufzeit von 12 Monaten. 
  • Für Ihr Kündigungsschreiben müssen Sie keinen großen Aufwand betreiben. Es sollte neben Ihren Personalien das Kündigungsdatum enthalten sowie die Kreditkartennummer. Sie können die Aufhebung Ihres Vertrages beschleunigen, wenn Sie Ihre Kreditkarte zerschneiden und dann direkt Ihrem Schreiben beilegen. So kann das Kreditkarteninstitut davon ausgehen, dass Sie die Karte nicht weiter in Verwendung haben.
  • Wenn Sie die Karte nicht verschicken wollen, dann erwähnen Sie die Vernichtung Ihrer Karte im Schreiben. 

Die Barclaycard Gold und ihre Konditionen

  • Bei der Barclaycard Gold besteht im ersten Jahr eine Beitragsfreiheit. Wenn Sie in den Folgejahren einen Vorjahresumsatz von 3000 Euro vorweisen können, dann bleibt die Karte weiter beitragsfrei. Wenn Sie weniger Umsatz damit machen, dann bezahlen Sie 49 Euro pro Jahr als Beitrag in den Folgejahren. 
  • Mit der Barclaycard Gold können Sie weltweit Bargeld abheben. Die sonst üblichen Bargeldabhebungsgebühren werden Ihnen innerhalb der Euro-Zone geschenkt, außerhalb entstehen lediglich Auslandseinsatzgebühren.  
  • Zwei Monate lang fallen für Sie keine Zinsen an bei Überziehung des Kontoguthabens. Dies bedeutet, Sie haben zwei Monate Zeit, fällige Beträge zurückzuerstatten. Während dieser Zeit werden Ihnen keine Zinsen berechnet.  
  • Sie können die Beträge entweder auf einen Schlag zurückzahlen oder einfach in flexiblen Teilbeträgen. Mindestens müssen Sie lediglich zwei Prozent Ihres Umsatzes monatlich rückführen oder aber mindestens 15 Euro. Bei einer Teilrückzahlung werden die banküblichen Zinsen dafür berechnet. 

Alle Infos finden Sie auf der Homepage der Barclaycard.

Teilen: