Alle Kategorien
Suche

Bankkaufmann oder Industriekaufmann werden?

Wer gerne einen kaufmännischen Beruf erlernen will und es schwierig findet, sich zwischen dem Bankkaufmann und dem Industriekaufmann zu entscheiden, der braucht eindeutig mehr Informationen und eine genaue Vorstellung. Sie sollten schon früh festlegen, welche Ziele Sie erreichen wollen, und sich auf dieser Grundlage entscheiden, was Sie werden wollen.

Bankkaufmann und Industriekaufmann - beide Berufe haben unterschiedliche Schwerpunkte.
Bankkaufmann und Industriekaufmann - beide Berufe haben unterschiedliche Schwerpunkte.

Bankkaufmann - Berufsbild und Tätigkeiten

  • Wer eine Ausbildung als Bankkaufmann machen will, der sollte unbedingt gute Zensuren in Mathematik und in Deutsch haben. Die Ausbildungsstellen sind von Schülern mit mittlerer Reife und Abiturienten sehr gefragt. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie gute Zensuren haben.
  • Bankkaufleute sind beratend tätig. Sie haben viel Kundenkontakt und führen Geldgeschäfte am Bankschalter durch.
  • In diesem Beruf beschäftigt man sich intensiv mit Geldanlagen, Versicherungen und dem Thema Altersvorsorge. Sie können auch im Immobilienbereich eingesetzt werden, da viele Banken auch Immobiliengeschäfte betreiben.
  • Wichtig ist es stets, sich für die Märkte zu interessieren. Hierzu gehört es auch, die aktuellen Börsengeschäfte zu beobachten und die Entwicklung von Wertpapieren beurteilen zu können.
  • Wer Kaufmann in der Bank oder Industriekaufmann ist, muss stets bereit sein, weiter zu lernen. Denken Sie nicht, dass Sie nach der Ausbildung nicht ständig dazulernen müssen.

Der Beruf des Industriekaufmanns

  • Der Beruf des Industriekaufmanns ist inhaltlich ganz anders als der des Bankkaufmanns. Sie sind in der Industrie nicht beratend oder in der Abwicklung von Geldgeschäften gefordert.
  • Sie erlernen in der dualen Ausbildung zunächst die Branchenkenntnisse und die Grundkenntnisse, die Sie danach in der täglichen Arbeit brauchen. Sie werden Büroorganisation, Buchhaltung und die Kommunikation mit Kunden und Vorgesetzten in der Berufsschule lernen und dann im Betrieb anwenden.
  • Sie werden im Einkauf, Controlling, Vertrieb und Rechnungswesen sämtliche Unternehmensabläufe kennenlernen. Diese Bereiche finden Sie in jeder Firma, gleichgültig welcher Branche sie angehört, vorfinden. Sie entscheiden dann, ob Sie eher im Bereich Maschinen-, Fahrzeug-, Elektro- oder Textilindustrie tätig sein wollen.

Herausfinden, ob das eine oder das andere das Richtige ist

  • Grundsätzlich hat der Beruf des Bankkaufmanns einen anderen Schwerpunkt als der des Industriekaufmanns. Es ist nicht so, dass der eine Beruf schwerer ist als der andere.
  • Ob für Sie das eine oder das andere richtig ist, hängt ganz allein von Ihren Interessen, Fähigkeiten und Zielen ab. Sind Sie eher mathematisch begabt und interessieren sich für den abstrakten Finanzmarkt, so kommen Sie in der Bank auf Ihre Kosten. Sind Sie hingegen eher jemand, der plant und eine konkrete Dienstleistung oder ein Produkt vermarkten will, so ist die Industrie für Sie eine interessante Branche.
Teilen: