Alle Kategorien
Suche

Bankirai: Ölen oder mit Lasur schützen? - Das sollten Sie wissen

Sie möchten Ihrer Terrasse ein neues Flair geben und haben sich dazu entschlossen, den Fußboden zu erneuern. Die Auswahl an Holz, welches Sie verwenden können, ist groß. Sie haben sich nun für Bankirai-Holz entschieden, welches Sie natürlich auch ölen oder mit Lasur schützen sollten.

Bankirai ist besonders widerstandsfähig.
Bankirai ist besonders widerstandsfähig. © s.media / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • pigmentiertes Öl

Sie gestalten Ihre Terrasse völlig neu und die Entscheidung, welches Holz Sie verwenden, war gar nicht so einfach. Am Ende haben Sie sich für das Bankirai-Holz entschieden. Nun stellen Sie sich aber die Frage, welche Pflege für dieses Holz am besten ist - das Einölen oder das Schützen mit Lasur?

Bankirai-Holz - Wissenswertes zur Holzart

  • Das Bankirai-Holz stammt von einem Laubbaum aus Südostasien. Es handelt sich um ein hartes und sehr beständiges Tropenholz. Der Baum heißt Shorea laevis, kann bis zu 75 Meter hoch werden und kann an der breitesten Stelle einen Durchmesser von 1,5 Meter erreichen.
  • Da es sehr witterungsbeständig und langlebig ist und relativ wenig Pflege benötigt, ist es für die Verarbeitung auf Ihrer Terrasse sehr gut geeignet. Allerdings sollte das Holz nach der Verarbeitung durch Ölen geschützt werden. 
  • Des Weiteren wird das Holz auch für den Brückenbau genutzt - un das sogar ohne Imprägnierung - sowie für Konstruktionsholz und auch für Gartenmöbel. Allerdings ist der Preis von ca. 70 Euro pro Quadratmeter sehr hoch. Auch das Hintergrundwissen darüber, dass dieses Holz sehr oft Raubbau in den Regenwäldern bedeutet, sollte Sie dazu bringen, über den Kauf dieses Holzes noch einmal nachzudenken. Douglasie oder Lärche kann mit Bankirai zum Beisouek sehr gut mithalten und sind dazu noch preiswerter und aus heimischen Wäldern.
  • Am einfachsten können Sie das Holz über das Internet kaufen, aber auch in Baumärkten können Sie Bankirai bestellen.
  • Sie sollten bei der Verarbeitung darauf achten, dass aus dem Holz sehr oft noch einige Inhaltsstoffe auslaufen, welche schnell zu Verschmutzungen von Wänden führen können. Daher schützen Sie diese während des Bauens mit Folie. Verwenden Sie zum Befestigen der Hölzer nur Material aus Edelstahl, da sonst schwarze Flecken entstehen könnten. Bohren Sie die Löcher immer vor, da es ja ein sehr hartes Holz ist. 

Pflege von Bankirai - ölen oder Lasur verwenden?

  • Eine Behandlung mit Lasur ist für das Bankirai-Holz nicht geeignet. Verwenden Sie zur Pflege nur pigmentiertes Pflegeöl, wozu Sie in jedem Baumarkt beraten werden. 
  • Vor der Behandlung mit Ölen reinigen Sie das Holz mit einem Holzreiniger ganz gründlich.  
  • Wenn Sie bemerken, dass aus dem Holz noch sehr viele flüssige Stoffe austreten, lassen Sie es vor der Behandlung noch eine längere Zeit trocknen, da es sonst Probleme mit dem Trocknen nach dem Ölen gibt. 
  • Das Holz sollten Sie einmal im Jahr ölen, am besten im Frühjahr. 
Teilen: