Alle Kategorien
Suche

Bananenbaum - Pflege und Standortwahl

Viele kennen ihn noch aus dem letzten Urlaub. Die Rede ist vom Bananenbaum, der mit seinen großen Blättern ein herrlicher Schattenspender war. Viele fragen sich dann, ob es nicht möglich wäre, solch einen Baum auch bei uns in Deutschland zu pflanzen. Dies ist kein Problem, denn es gibt zwei Arten von Bananenbäumen, die auch bei uns kultiviert werden können. Auch die Pflege stellt keine große Herausforderung dar.

Bei einem Bananenbaum sind Standort und Pflege wichtig
Bei einem Bananenbaum sind Standort und Pflege wichtig

Was Sie benötigen:

  • Bananenbaum
  • Das einzige Problem, das sich mit dem Bananenbaum verbindet, ist seine Größe. Es gibt den Zwergbananenbaum für die Zimmerkultur und auch den winterharten Bananenbaum für die Kultivierung im Freien. Also sowohl für die Mietwohnung als auch für den eigenen Garten ist ein Bananenbaum zu erhalten. Bei richtiger Pflege dürften Sie lange Freude daran haben.

Bei richtigem Standort braucht der Bananenbaum wenig Pflege

  • Das größte Problem für jemanden, der keinen Garten besitzt und sich einen Bananenbaum anschaffen möchte, ist seine Größe. Denn selbst der Zwergbananenbaum erreicht schnell einmal eine Höhe von zwei Metern. Da ein Bananenbaum nicht zurückgeschnitten werden kann, sollte die Anschaffung deshalb reichlich überlegt werden.
  • Das Wichtigste, was ein Bananenbaum benötigt, ist ein heller Standort, denn er benötigt viel Licht. Bei der Pflege eines Bananenbaums im Zimmer können Sie dies mit einer zusätzlichen Pflanzenlampe ausgleichen. Im Sommer allerdings müssen Sie ihn vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.
  • Weil ein Bananenbaum eine hohe Luftfeuchtigkeit benötigt, sollten Sie ihn mehrmals täglich besprühen.
  • Der Bananenbaum benötigt außerdem reichlich Wasser. Doch passen Sie auf, dass Sie ihn nicht zu sehr gießen. Ein dadurch entstandener Pflegefehler macht sich dann bemerkbar, wenn sich die Blätter braun einfärben.
  • Der Zwergbananenbaum hat ein sehr schnelles Wachstum, weshalb Sie ihn öfter umtopfen sollten, damit sich die Wurzeln gut ausbilden können. Auch benötigt er regelmäßig etwas Flüssigdünger. Im Frühling und Sommer sollten Sie ihn deshalb einmal wöchentlich düngen und im Herbst und Winter lediglich einmal im Monat.
Teilen: