Alle Kategorien
Suche

Bambuswurzeln entfernen

Bambus ziert den Garten. Fühlt er sich wohl, breitet er sich über die Maßen aus. Bei Bedarf entfernen Sie die Bambuswurzeln auf die richtige Weise.

Mit seinem dekorativen Wuchs verschönert Bambus den Garten.
Mit seinem dekorativen Wuchs verschönert Bambus den Garten.

Wo sein Wuchs gewollt ist, verbreitet der Bambus (Phyllostachys) eine Atmosphäre von Romantik und Südsee. Außerdem bieten seine hübschen Stangen und die langen, kräftigen Blätter zahlreiche Möglichkeiten der gestalterischen Verwendung.

Bildet der Bambus sogenannte Rhizome aus, wachsen die Halme meterhoch. Dabei dringen seine Triebe in ungewollte Bereiche vor und nehmen anderen Pflanzen den Lebensraum. Bremsen Sie ihn nicht, kann er sich zu einer richtigen Plage entwickeln und das Entfernen wird notwendig.

Bambus abmähen oder abdecken

Befinden sich die jungen Triebe noch am Anfang des Wachstums, mähen Sie diese mit dem Rasenmäher ab. Die Prozedur ist so oft zu wiederholen, bis die Pflanze ganz und gar verschwunden ist.

Eine andere Möglichkeit zum Entfernen des Bambus ist, ihm die lebenswichtige Versorgung zu nehmen. Sie legen schwarze Folie aus, wodurch die Pflanze kein Licht, keine Luft und nach Möglichkeit keine Flüssigkeit mehr erhält. Nach einer gewissen Zeit stirbt sie. Allerdings bleiben die Bambuswurzeln längere Zeit erhalten.

Pflanze durch Halmschnitt entfernen

Schneiden Sie die Halme beispielsweise mit einer Heckenschere gleich über dem Boden ab. Wichtig ist, dass Sie den Eingriff durchführen, bevor der Bambus die lebenswichtigen frischen Sprossen austreiben kann.

Für ein erfolgreiches Ergebnis ist eine mehrjährige Wiederholung unumgänglich. Erst durch konsequentes Entfernen der Pflanze verliert sie ihre Wuchskraft und geht zugrunde. Auch hier bleiben die Bambuswurzeln noch einige Zeit erhalten.

Bambuspflanzen mit Körperkraft entfernen

Das Ausgraben der Pflanzen benötigt Ihre ganze Kraft, da die Rhizome metertief in die Erde gelangen. Ist der Bambus noch jung und hat noch nicht richtig gewuchert, geht es einfacher.

Ihr Ziel sollte es sein, gänzlich "alle" Bambuswurzeln zu erwischen. Dazu ist ordentliches Graben notwendig. Am besten planen Sie gleich eine komplette Neugestaltung des bewachsenen Gartenbereiches ein.

Beim Entfernen starten Sie an den letzten Halmen und arbeiten sich bis zur Hauptwurzelmasse der Mutterpflanze durch. Um einen erneuten Austrieb zu vermeiden, entsorgen Sie alle Teile außerhalb des Gartens.

Wildwuchs der Bambuswurzeln zügeln

Der umweltschonendste und effektivste Weg der Plage Herr zu werden, ist dem zügellosen Wuchs vorzubeugen. Dazu legen Sie bereits bei der Pflanzung oder nach dem Entfernen der übermäßigen Ausläufer eine Wurzelsperre oder Rhizomsperre an.

Mit so einer Sperre schränken Sie den Wuchs räumlich ein. Der Bambus darf dort wachsen, wo Sie es dulden. Allerdings ist eine regelmäßige Kontrolle notwendig.

Vor- und Nachteile der genannten Maßnahmen
Maßnahme Vorteile Nachteile
Abmähen und Abdecken leicht durchführbar langwierig, da Bambus immer wieder sprießt
Halmschnitt leicht durchführbar langwierig
Herausreißen effektiv, da alle Bambuswurzeln zu entfernen sind

erfordert Kraft und Ausdauer,

Bambus ist ganz und gar weg

Vorbeugen

nachhaltig und umweltschonend

gewollter Bambus bleibt erhalten 

rechtzeitiges Einplanen  notwendig

macht etwas Arbeit und Kosten

Selbst wenn es zu Beginn der Maßnahmen schwer vorstellbar ist - sie helfen. Mit etwas Geduld und Tatkraft bekommen Sie die Aktivität der Bambuswurzeln in den Griff. Sie können die Pflanze restlos entfernen oder seine Schönheit dort genießen, wo sie hinpasst.

Teilen: