Alle Kategorien
Suche

Bambusvorhang aufhängen - darauf sollten Sie achten

Ein Bambusvorhang ist ein beliebter Insekten- und Sichtschutz an Balkon- und Terrassentüren. Aber auch innerhalb der Wohnung dienen die Stränge aus Bambusröhrchen nicht nur als Türersatz, sondern haben ebenso einen dekorativen Charakter. Die Röhrchen können naturbelassen, gefärbt oder so bemalt sein, dass beim Aufhängen des Vorhangs ein ganzes Bild sichtbar wird. Die Bewegung der Stränge durch Windstoß oder Berührung ergibt den typischen natürlichen Klang. Wenn Sie einige Dinge beachten, ist auch das Aufhängen des Vorhangs nicht schwer.

Bambus ist ein natürliches Material.
Bambus ist ein natürliches Material.

Was Sie benötigen:

  • Bohrmaschine
  • Dübel
  • Schraubhaken
  • oder
  • Hammer
  • Nägel beziehungsweise Hakennägel

So finden Sie den passenden Bambusvorhang

  • Da die meisten Türen ungefähr gleich groß sind, erhalten Sie Bambusvorhänge standardmäßig in der Größe 90 mal 200 Zentimeter. Falls Ihre Tür etwas größer sein sollte, finden Sie aber auch Vorhänge in anderen Abmessungen.
  • Die Anzahl der einzelnen Stränge und die Stärke der Röhrchen sind ist variabel. Von diesen Merkmalen hängt ab, wie blickdicht der Bambusvorhang ist. Ein 90 Zentimeter breiter Vorhang hat rund 70 bis 100 Stränge.
  • Bemalte Vorhänge mit bildlichen Darstellungen sehen beim Kauf oft sehr attraktiv aus, passen jedoch nicht in jede Wohnung. Überlegen Sie gut, welches Design mit Ihrer Einrichtung harmoniert.

Wie Sie den Bambus-Sichtschutz aufhängen

  1. Die einzelnen Stränge sind in der Regel an einer Holzleiste befestigt, die Sie bei einigen Modellen vor dem Aufhängen erst auseinanderklappen müssen. Behandeln Sie den Bambusvorhang vorsichtig, da die Röhrchen zerbrechen können.
  2. An der Holzleiste sind oft bereits Ösen zum Aufhängen befestigt. Falls das nicht der Fall ist, schrauben Sie, je nach Breite des Vorhangs, zwei bis vier Ösen an.
  3. Halten Sie die Leiste mit dem Vorhang an die Wand über der Tür und richten Sie ihn so aus, dass Sie an der Stelle der Ösen die Bohrlöcher markieren können. Achten Sie dabei auf die Länge des Vorhangs und auf die horizontale Ausrichtung. Lassen Sie sich möglichst von einer zweiten Person helfen.
  4. Beachten Sie bei Balkon- und Terrassentüren, dass Sie den Vorhang auf der Seite anbringen, in deren Richtung die Tür nicht geöffnet wird.
  5. Falls Sie den Vorhang in der Breite kürzen müssen, sägen Sie ein Stück der Holzleiste ab. Bei einem Vorhang mit bildlicher Darstellung entfernen Sie an beiden Seiten ein gleich großes Stück. Das Kürzen der Länge ist mühselig, da von jedem Strang Röhrchen entfernt werden müssen. In den meisten Fällen können Sie den Vorhang aber einfach ein Stück höher hängen, sodass die Länge passt.
  6. Besteht die Wand aus einem Material, in das Sie Nägel einschlagen können, schlagen Sie an den markierten Stellen stabile Hakennägel in die Wand, an denen Sie die Ösen des Vorhangs einhängen können. Sie können die Leiste für eine dauerhafte Montage auch direkt mit mehreren Nägeln annageln.
  7. Bei Betonwänden oder Mauerwerk müssen Sie an den markierten Stellen Löcher bohren und Dübel einsetzen, in die Sie passende Haken einschrauben.
  8. Sie können den Vorhang auch direkt in den Türrahmen hängen, falls genug Platz ist, die Haken an die obere Seite des Rahmens zu schrauben. Der Vorhang muss in diesem Fall jedoch genau in den Rahmen passen.

Wenn Sie den Untergrund nicht durch Bohrlöcher beschädigen wollen oder dürfen, können Sie die Holzleiste auch mit extra starkem Montageband festkleben. Beachten Sie dabei jedoch die Anforderungen an den Untergrund und die maximale Belastung - ein Bambusvorhang kann relativ schwer sein. Da sich solche Klebeverbindungen besonders bei Hitze auch lösen können, ist eine Schraub- oder Nagelbefestigung grundsätzlich besser geeignet.

Teilen: