Alle Kategorien
Suche

Bambus für Balkon - so wird's eine gelungene Gestaltung

Bambus auf dem Balkon ist eine wahre Augenweide obwohl er nur selten erblüht: Bambus ist immergrün, und viele Sorten sind zudem frosthart. Die vielen hundert Bambus-Sorten lassen sich in horstbildende und ausläuferbildende Bambusse unterteilen. In Horsten stehen die senkrecht aufragenden Halme eng beieinander, die Ausläufer dagegen streben teilweise vom Zentrum weg. Weitere hilfreiche Tipps für eine gelungene Balkon-Gestaltung mit Bambus können Sie der folgenden Anleitung entnehmen.

Bambusblätter sind saftig grün
Bambusblätter sind saftig grün © Catrin Wodrich / Pixelio

Bambus zeichnet sich durch sein schnelles Wachstum aus. Einige Sorten wachsen innerhalb weniger Monate über zwei Meter hoch, wobei das Ausbilden der Blätter etwas länger dauert. Andere Bambusse erreichen Wuchshöhen von bis zu einem Meter oder weniger.

Bambus auf dem Balkon – Vorbereitung

  • Anstatt einen Bambus teuer im Fachhandel zu kaufen können Sie möglicherweise in der Nähe Ihres Wohnortes günstig einen oder mehrere Ableger erstehen.
  • Sie müssen nur einen Bambus kaufen um durch Ableger innerhalb weniger Jahre mehrere üppige Bambusse auf Ihrem Balkon anschauen zu können.
  • Suchen Sie einen recht windgeschützten und idealerweise zudem halbschattigen Standort für Ihren Bambus aus, denn anderenfalls kann dieser im Winter eingehen.
  • Ein dicht wachsender Bambus auf dem Balkon bietet Ihnen einen schönen blickdichten Sichtschutz.
  • Für einen optisch ansprechenden Wind- und Sichtschutz auf dem Balkon bieten sich Matten aus Bambushalmen an. Diese harmonisieren besonders gut mit Bambuspflanzen. In Ostasien werden viele Innenräume sowohl mit Bambus verkleidet als auch durch Bambuspflanzen verschönert.
  • Der Kübel für Ihren Bambus sollte mindestens den dreifachen Umfang des Wurzelballens haben. Aufgestautes Wasser sollte durch ein Loch im Boden in eine Schale abfließen können, obwohl die meisten Bambus-Sorten viel Wasser brauchen. 

Bambus auf dem Balkon – Pflege   

  • Gießen Sie Ihren Bambus häufig, zahlreiche Sorten stehen am liebsten im Wasser. Auch in den frostfreien aber trockenen Phasen der kalten Monate sollten Sie Ihren Bambus gießen, allerdings nicht so stark wie in den warmen Monaten.
  • Die Kübel oder Töpfe, in denen Sie Ihren Bambus auf dem Balkon gepflanzt haben, bieten im Idealfall Schutz gegen Frost. Anderenfalls ist es in besonders kalten Wintern unter Umständen erforderlich, den Kübel mit Bastmatten oder ähnlichem Material zu wärmen. Vor den ersten Frostphasen sollten Sie für alle Fälle jedes Jahr eine Schicht Mulch oder anderes wärmendes Material auf die Erde auftragen.
  • Sie können Ihren Bambus ganz einfach durch Teilen vermehren. Aus einzelnen Ausläufern können Sie ebenfalls neue Mutterpflanzen erhalten. Einige tropische Sorten können Sie auch gut über kurze Seitentriebe (Stecklinge) mit Wurzelanlagen in den Achselknospen vermehren, indem Sie diese im Frühling horizontal in einem Topf vergraben.
Teilen: