Alle Kategorien
Suche

Balkonsichtschutz aus Kunststoff selber anbringen - so geht's

Sie haben das Glück, einen Balkon an Ihrer Wohnung zu haben? Gratulation - gerade im Sommer ist es doch wunderschön, morgens seinen Kaffee und abends sein Glas Rotwein in aller Ruhe draußen zu sich nehmen zu können. Ach, das mit "in aller Ruhe" ist relativ, weil Sie eine aus Gittern bestehende Balkonbrüstung die Ihre nennen und man Ihnen von überall auf den Tisch gucken kann? Da können Sie doch Abhilfe schaffen: Bringen Sie sich einen Balkonsichtschutz an. Die gibt es vorgefertigt aus Kunststoff in allen möglichen Größen und Designs - eine passende wird auch für Ihren Balkon dabei sein.

Bepflanzung und Sichtschutz könnten hier helfen.
Bepflanzung und Sichtschutz könnten hier helfen.

Verschiedene Varianten eines Balkonsichtschutzes sind möglich

  • Wenn Sie einen eher großen, terrassenartigen Balkon haben, können Sie im Prinzip einen natürlichen Sichtschutz anlegen: Stellen Sie Kübel und andere Pflanzgefäße an den Boden und bepflanzen Sie diese mit stark wachsenden, gern auch rankenden und kletternden Pflanzen. Das Gitter der Balkonbrüstung kann hier als Rankhilfe dienen und Sie haben innerhalb kurzer Zeit einen wunderbaren Sichtschutz aus Blattwerk und Blüten.
  • Wenn Ihr Balkon klein ist, dann können Sie natürlich auf den Platz am Boden, den große Pflanzgefäße einnehmen, nicht verzichten. Dann müssen Sie sich für Ihren Sichtschutz etwas anderes ausdenken. Hierfür sind verschiedene Materialien denkbar, die allerdings unterschiedlich wetterfest und deswegen auch nur mehr oder weniger kurzlebig sind. Bambusmatten zum Beispiel sind beispielsweise mit Kabelbindern leicht zu befestigen und sehen gut aus, halten aber meist nicht länger als 2-3 Jahre.
  • Oder Balkonbespannungen aus Stoff: Die können Sie in unterschiedlichen Größen und Designs kaufen, aber natürlich leiden Stoffe sehr unter regelmäßiger, starker Sonneneinstrahlung und blassen recht schnell aus. Deswegen ist Kunststoff für einen Balkonsichtschutz die beste, weil dauerhafteste Variante.

Balkonbespannungen aus Kunststoff

  • Balkonsichtschutzbespannungen sind die einfachste Variante. Sie können unifarbene und gemusterte Planen aus Polyethylengewebe in verschiedenen Höhen und Längen kaufen, die mittels Befestigungsschlaufen leicht am Balkongitter zu befestigen sind, da sie in regelmäßigen Abständen (zw. 30 und 50 cm) vorgefertigte Metallösen besitzen. Solche Folien sind witterungsbeständig und reißfest. Zudem verblassen die Farben nicht, weil sie auch UV-stabil sind.
  • Diese Folienbespannungen müssen gleichmäßig und fest verspannt werden, damit sich keine unschönen Falten und "Durchhänger" bilden und werden deshalb, was die Optik angeht, von den stabilen Kunststoffmatten, die es auch als Balkonsichtschutz gibt, übertroffen.
  • Solche Sichtschutzmatten aus Kunststoff leben mehrere Jahre. Sie sind abwaschbar, trotzen Sonne und Witterung und sind in vielen verschiedenen Farben (z.B. auch Teakholz o.ä.) erhältlich, sodass Sie an jede Fassade passen und so ziemlich jeden Geschmack treffen dürften. Sie bestehen aus Hart-PVC, und zwar aus ovalen Röhren, die längs aneinandergelegt zu Matten verbunden worden sind und dadurch rollbar und flexibel jeder möglichen Form anzupassen sind, also beispielsweise auch an bogenförmige Balkongitter.
  • Mehrere Matten können mittels Verbindern auf die richtige Länge verlängert werden und auch in der Höhe sind die Matten beliebig kürzbar. Anzubringen sind Sie ganz leicht mit den mitgelieferten Kunststoffschlaufen, die Sie um das Balkongitter schlingen. Für einen sauberen oberen Abschluss sorgen Profile, die nach dem Befestigen draufgeklickt werden können.
Teilen: