Alle Kategorien
Suche

Balkonpflanzen winterfest machen - Anleitung

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Wenn das Laub anfängt von den Bäumen zu fallen, dann heißt es: Machen Sie Ihre Balkonpflanzen winterfest! Während Herbstschönheiten wie Astern, Fetthenne und Chrysanthemen noch in voller Pracht stehen, können abgeblühte Balkonpflanzen schon mal für die kalte Jahreszeit vorbereitet und winterfest gemacht werden. Denn in Regionen, in denen es oft und lange friert, sollten Sie Balkonpflanzen gut einpacken und schützen.

Damit Balkonpflanzen auch in der kalten Jahreszeit überleben, müssen Sie diese winterfest machen.
Damit Balkonpflanzen auch in der kalten Jahreszeit überleben, müssen Sie diese winterfest machen.

Was Sie benötigen:

  • Kokosfaser
  • Laub
  • Jutesack
  • Holzbretter
  • Styroporplatten
  • Vlies
  • Sackleinen
  • Mooskissen
  • Flechten
  • Tannenzweigen
  • Zapfen
  • Hartriegelzweige
  • Zieräpfelchen
  • Früchte der Lampionblume
  • Hagebutten

So schützen Sie Ihre Balkonpflanzen vor Kälte

  • Schützen Sie Ihre Balkonpflanze richtig vor der Kälte: Ein Schutzmantel rund um den Blumenkübel aus Kokosfaser oder einem mit Laub gefüllten Jutesack verhindern, dass die Wurzel bei starker Kälte Schaden nimmt.
  • Stellen Sie Ihre Balkonpflanzen auf Holzbretter oder Styroporplatten. Dies macht die Blumen winterfest, denn es schützt vor kalten und nassen Füßen.
  • An frostigen Tagen benötigen besonders immergrüne Balkonpflanzen besonderen Schutz. Am besten machen Sie Ihre Balkonpflanzen schnell winterfest, denn wenn die Erde gefroren ist, liefert sie der Pflanze kein Wasser. Ein Mantel, der die Blätter schützt ist dafür optimal. Ein Vlies, das bei Minusgraden über das Laub gelegt wird, verhindert, dass die Blätter Ihrer Balkonpflanze austrocknen oder verbrennen und macht sie winterfest.
  • Damit Ihre Balkonpflanzen nicht nur winterfest sind, sondern Balkon und Terrasse in dieser Zeit auch noch dekorativ schmücken, können Sie kreativ werden: Sie bekommen zum Beispiel Sackleinen in unterschiedlichen Farben und es lässt sich, mit buntem Herbstlaub befüllt und farbigen Schleifen oder Bändern, dekorativ um die Töpfe drapieren.
  • Zum Schutz und Schmuck lassen sich Balkonpflanzen mit zum Beispiel mit Mooskissen, Flechten, Tannenzweigen sowie Zapfen dekorieren. Farbe bringen zum Beispiel die orangefarbenen Früchte der Lampionblume oder leuchtend rote Hagebutten. Wer den winterfesten Balkon dann noch mit einer Lichterkette schmückt, der kann sich auch an dunklen Tagen über seine Balkonpflanzen freuen.
  • Einige Gärtnereien bieten einen Überwinterungsservice an. Wer also nicht die Möglichkeit hat, empfindliche Balkonpflanzen winterfest zu machen und über den Winter zu bringen, der kann seine Balkonpflanzen bis zum Frühjahr beim Gärtner frostsicher und winterfert im Gewächshaus unterbringen.
Teilen: