Alle Kategorien
Suche

Balkonpflanzen für den Halbschatten - so blüht der Balkon den ganzen Sommer

Wenn Ihr Balkon oder die Terrasse im Halbschatten liegt, dann brauchen Sie Balkonpflanzen, die damit zurechtkommen. Das bedeutet aber nicht, dass Sie auf eine blühende Oase verzichten müssen.

Nur Grün wirkt im Halbschatten schnell langweilig.
Nur Grün wirkt im Halbschatten schnell langweilig.

Den Halbschatten richtig nutzen - Tipps

Sollte Ihr Balkon im Halbschatten liegen, so hat das natürlich auch Vorteile. 

  • Es wird auf Ihrem Balkon nicht dauerhaft richtig heiß sein, das bedeutet, Sie können es viel länger auf dem Balkon aushalten als auf einem reinen Sonnenbalkon.
  • Ihr Balkonpflanzen werden Ihnen im Halbschatten nicht so schnell verbrennen, es sei denn, es gibt eine richtige Hitzewelle.
  • Sie können auch Ihre Zimmerpflanzen, wie z. B. einen Benjamin Ficus oder Yuccapflanzen, draußen zur Begrünung und als Sichtschutz nutzen.
  • Die Erde Ihrer Balkonpflanzen wird das Wasser länger speichern können. In Töpfen, Kübeln und Kästen, die in der vollen Sonne stehen, verdunstet das Wasser aus der Erde schnell und die Blumenerde heizt sich auf. Das ist wiederum nicht so gut für die Wurzeln der Pflanzen, weil so die Sommerhitze von oben und unten aufgenommen wird.
  • Richten Sie sich also Ihre Oase im Halbschatten gemütlich ein, damit Sie sie auch gern ausgiebig zur Entspannung nutzen.

Mit Balkonpflanzen eine blühende Schattenoase erschaffen

Natürlich kommt es auf die Wahl Ihrer Pflanzen an. Sie sollten schon beim Einkauf Ihrer Balkonpflanzen darauf achten, welchen Standort die Pflanzen bevorzugen. Dabei wird zwischen "sonnig", "halbschattig" und "schattig" unterschieden. Es gibt auch die Bezeichnungen "sonnig bis halbschattig", dabei sollte dann das Erstgenannte überwiegen.

  • Wälzen Sie Blumenbücher, Magazine und das Internet und lassen Sie sich dann in der Gartenabteilung von Baumärkten oder beim Gärtner beraten.
  • Entscheiden Sie sich bei Ihrer Planung schon für die Anzahl der benötigten Pflanzen sowie über Ihre Farbzusammenstellung.
  • Denken Sie auch über hängende Pflanzen, große oder kleine Blüten und die für Sie ideale Pflanzenhöhe nach.
  • Überlegen Sie sich dann, ob Sie Ihren Balkon mit mehrjährigen Pflanzen dauerhaft begrünen möchten oder ob Sie lieber jedes Jahr gern neue Balkonpflanzen hätten.
  • Geeignete Pflanzen für Kübel im Halbschatten und auch als Hängepflanze wären die Fuchsien, die in allen Rottönen blühen. Ebenso geeignet sind das Fleißige Lieschen, das weiß, pastellfarben und blau blüht, und der in allen Farben blühende Elfenspiegel für die Kästen. Diese kommen sogar in vollem Schatten zurecht. Die Begonien gehören zu den klassischen Balkonpflanzen für den Halbschatten. Als hellgrüne Kübelpflanze eignet sich der Frauenhaarfarn im Halbschatten.
  • Achten Sie darauf, ob Ihre Pflanzen mehrjährig und winterhart sind, wenn Sie Ihre Balkonpflanzen dauerhaft haben möchten.
  • Bedenken Sie, dass Sie trotzdem einmal jährlich die Erde auswechseln sollten.
  • Sorgen Sie zudem für ausreichend Drainagen, denn Blumen im Halbschatten haben schnell zu viel Wasser. Dadurch bildet sich in den Kästen und Töpfen schnell Staunässe, die die Wurzeln vergammeln lässt.
  • Bepflanzen Sie Ihre Kästen in verschiedenen Pflanzen, die in Blütengröße und farblich aber aufeinander abgestimmt werden sollten. 
  • Achten Sie beim Zusammensetzen und Einpflanzen auch auf die unterschiedlichen Blütezeiten der Blumen, so haben Sie stets in jedem Kasten etwas Blühendes.
  • Unterschiedliche Pflanzenhöhen lassen die Kästen interessanter und lebendiger wirken.

Gutes Gelingen!

Teilen: