Alle Kategorien
Suche

Balkonbretter aus Kunststoff verlegen

Es gibt noch eine Alternative, wenn es um einen Belag für einen Balkon geht, und das sind Balkonbretter aus Kunststoff. Hier gibt es zwei unterschiedliche Varianten. Zum einen die Hohlkammerbretter, die allerdings nur für die Balkonverkleidung eingesetzt werden sollten und zum anderen die Vollkunststoffbretter, die natürlich eine optimale Stabilität gewährleisten.

Balkonbretter gibt es auch in Kunststoff.
Balkonbretter gibt es auch in Kunststoff.

Was Sie benötigen:

  • Kunststoffbretter
  • Stichsäge
  • Zollstock
  • Hammer
  • Dachlatten
  • Metallwinkel
  • Holzschrauben
  • Bohrmaschine
  • Edelstahlschrauben
  • Versenker

Balkonbretter aus Kunststoff werden als Bretter mit Nut und Feder angeboten und sind deshalb relativ einfach zu verlegen. Allerdings können diese nicht einfach festgenagelt werden, sondern erfordern eine etwas aufwendigere Verlegung. Die Bretter haben den Vorteil, dass sie praktisch unverwüstlich und sehr gut zu reinigen sind. Auch lassen sie sich, wenn nötig, wieder abbauen und anderswo wieder aufbauen.

Balkonbretter aus Kunststoff sind sehr praktisch

Da Balkone in aller Regel bereits ein Gefälle aufweisen, brauchen Sie darauf bei der Montage Ihrer Balkonbretter aus Kunststoff nicht mehr darauf achten. Kontrollieren Sie aber vor Beginn der Arbeit sicherheitshalber, ob dies auch der Fall ist. Sollte dennoch kein Gefälle vorhanden sein, können Sie dieses erreichen, indem Sie Ihre Lattung an der Hausseite durch einige Unterlaghölzer, die Sie an die Dachlatte anschrauben, ganz leicht erhöhen.

  1. Sie müssen zuerst eine Lattung erstellen, damit die Balkonbretter aus Kunststoff montiert werden können. Hierzu messen Sie die genaue Größe Ihres Balkons aus und erstellen nach diesen Maßen einen Holzrahmen mittels Ihrer Dachlatten und Metallwinkeln. Achten Sie jedoch auf die Gesamthöhe inclusive der Balkonbretter in Bezug auf Ihre Balkontüre.
  2. Wenn Sie den Rahmen erstellt haben, müssen Sie natürlich dazwischen weitere Dachlatten, ebenfalls wieder mittels Metallwinkeln montieren. In der Regel sollten Sie alle 40 cm eine Latte setzen. Achten Sie dabei auf die Verlegerichtung Ihrer Balkonbretter, damit Sie die Latten in der richtigen Richtung montieren.
  3. Wenn die Lattung verlegt ist, können Sie, nachdem Sie Ihre Bretter zugesägt haben, mit der Montage Ihrer Balkonbretter beginnen. Bei der Vertikalverlegung setzen Sie das erste Brett an der linken Seite mit der Nut nach rechts an, damit das nachfolgende Brett dort eingesteckt werden kann. Idealerweise sollten Sie beim ersten Brett zuerst die Feder mittels einer Stichsäge entfernen, damit Sie einen perfekten Abschluss haben. Dasselbe gilt bei einer horizontalen Verlegung, wo Sie von der Balkontüre aus zur Balkonbrüstung hin arbeiten.
  4. Wenn das erste Brett sitzt, müssen Sie Löcher bohren, um das Brett an der Lattung zu verschrauben. Danach setzen Sie einen Versenker in Ihre Bohrmaschine ein und versenken die Löcher etwas. Nun können Sie Ihre Edelstahlschrauben eindrehen. Edelstahl deshalb, da diese Schrauben nicht rosten können.
  5. So arbeiten Sie nun Brett für Brett, bis die gesamte Fläche mit den Balkonbrettern aus Kunststoff verlegt ist. Sie haben nun einen Belag, an dem Sie sehr lange Ihre Freude haben werden.
Teilen: