Alle Kategorien
Suche

Balkon streichen - so gehen Sie vor

Etwas frische Farbe an Haus und Balkon lässt das Wohndomizil gleich gepflegter und neuwertiger erscheinen. So gehen Sie beim Streichen des Balkons vor.

Setzen Sie farbliche Akzente.
Setzen Sie farbliche Akzente.

Was Sie benötigen:

  • Schleifpapier
  • Außenfarbe

Vorbereitungen vor dem Streichen

  1. Diese Vorbereitungen sollten Sie treffen, bevor Sie den Balkon streichen: Farbe kaufen und auf gutes Wetter warten. Wenn die bereits vorhandene Farbe bzw. der Lack auf Ihrem Balkon schon stark abblättert, ist es empfehlenswert, die Lackfarbe zunächst abzuschleifen.
  2. Dies geht am schnellsten und leichtesten mit einer Bohrmaschine und dem entsprechenden Schleifaufsatz. Ohne elektrische Hilfsmittel können Sie zur Entfernung des Lacks auch eine Drahtbürste verwenden. Für feineres Entfernen des Lacks eignet sich raues Sandpapier, welches Sie im Baumarkt kaufen können.
  3. Beim Schleifen sollten Sie zunächst mit geringem Druck quer zur Holzfaser schleifen.
  4. Wenn Sie damit fertig sind, dann gehen Sie nochmals über die Holzplanken des Balkons drüber und schleifen Sie nun die Lackreste längs zur Holzfaser ab. Auf diese Weise vermeiden Sie Schäden wie Kratzer im bzw. auf dem Holz.
  5. Um auch die letzten Lackreste zu entfernen, sollten Sie mit Sandpapier einer 120 Körnung nochmals drüber rubbeln bzw. schleifen.

Jetzt wird der Balkon wieder schön

  • Nun können Sie streichen. Wählen Sie zum Streichen einen trockenen Tag mit beständigen Wetteraussichten. So hat die Farbe ausreichend Zeit, um zu trocknen.
  • Kaufen Sie sich eine hochwertige Lackfarbe oder Lasur, sodass sie lange Bestand hat und nicht bald wieder absplittert. Die Farbe sollte für Holz und für draußen geeignet sein. Entsprechende Hinweise finden Sie auf der Verpackungsdose.
  • Wenn Sie bei einer Mietwohnung den Balkon streichen möchten, sollten Sie übrigens vorab mit dem Vermieter sprechen. Dieser ist verantwortlich für die „baulichen Veränderungen“ am Haus.
Teilen: