Alle Kategorien
Suche

Balkon: Holzkonstruktion - Tipps und Ideen für einen Balkonanbau

Es ist ein angenehmes Gefühl, auch im ersten Stock eines Hauses einfach ins Freie gehen zu können. Das erreichen Sie mit einem Balkon. Hat Ihr Haus noch keinen, kommt vielleicht eine Holzkonstruktion für Sie infrage. Diese Bauweise bringt viele Vorteile mit sich und sieht dabei noch sehr ansprechend aus.

Ein reiner Holzbalkon macht einen rustikalen Eindruck.
Ein reiner Holzbalkon macht einen rustikalen Eindruck.

Holzkonstruktion ohne Kompromisse

  • Bevor Sie sich überhaupt für eine Holzkonstruktion als Balkon entscheiden, klären Sie, ob dies baurechtlich zulässig ist. Es handelt sich um eine bauliche Veränderung, die an Ihrem Haus vorgenommen wird. Dazu ist ein derartiger Außenanbau immer geeignet, bei den Nachbarn auf Widerstand zu stoßen.
  • Überlegen Sie, ob Sie Ihren Balkon so anlegen, dass Sie den Garten über eine angeschlossene Treppe erreichen können. Dies hängt von der Größe der Holzkonstruktion ab. Praktisch ist so ein direkter Zugang aus einem höheren Stockwerk aber immer.
  • Als nachträglichen Anbau nur aus Holz benötigen Sie Stützbalken, die die ganze Konstruktion mit dem Boden verbinden und ihr Stabilität geben. In diesem Fall bietet es sich an, den Boden des Balkons zugleich als Überdachung Ihrer Gartenterrasse zu nutzen. Planen Sie die Konstruktion also direkt über Ihrer Terrasse.
  • Wirtschaftliches Denken ist natürlich immer von Vorteil. Bei der Auswahl des Materials sollten Sie jedoch keine Kompromisse machen. Wählen Sie nur erstklassige, langlebige Hölzer. Sie müssen ohnehin bei einem Anbau aus Holz regelmäßig mit Pflegemitteln streichen und im Frühjahr verwitterte Stellen besonders pflegen.

Balkon im Materialmix

  • Das etwas rustikale Aussehen einer reinen Holzkonstruktion passt nicht zu jedem Haus. Wenn Ihr Zuhause eher eine moderne Architektur aufweist, kann dies zu einem Stilbruch führen. In diesem Fall greifen Sie zum Materialmix.
  • Kombinieren Sie Holz und Metall. Beide Materialien lassen sich sehr gelungen miteinander kombinieren und bringen auch noch Vorteile.
  • Anstelle der Stützbalken wählen Sie Metallpfeiler. Diese haben den Vorteil, dass sie bei gleicher Belastbarkeit deutlich schlanker wirken und weniger Pflege benötigen.
  • Verzichten Sie beim Geländer Ihres Balkons auf eine reine Holzkonstruktion. Sie haben die Möglichkeit, gleich mehrere Materialien zu mischen.
  • Eine Variante besteht darin, die Rahmenkonstruktion aus Stahlrohr anfertigen zu lassen. Nur die Füllung der einzelnen Felder wird dann mit Holzlatten ausgeführt.
  • Umgekehrt vermittelt eine Rahmenkonstruktion aus Holz immer dann einen sehr luftigen, modernen Eindruck, wenn die Felder mit durchsichtigen Platten oder waagerecht gespannten Stahlseilen gefüllt werden.

Solange der Stil des Anbaus harmonisch mit dem Ihres Hauses ist, können Sie Ihren Balkon ganz individuell nach Ihren Wünschen planen.

Teilen: