Alle Kategorien
Suche

Baguette aufbacken - so wird es knusprig und lecker

Baguette aufbacken - so wird es knusprig und lecker1:50
Video von Bianca Koring1:50

Möchten Sie gerne ein knuspriges, lecker schmeckendes Baguette zum Essen reichen, das möglichst ofenfrisch und heiß ist? Dann müssen Sie dieses Baguette vor dem Servieren aufbacken. Wie Sie Baguettes einfach aufbacken können, erfahren Sie hier.

Was Sie benötigen:

  • Folie zum Einwickeln

Generell müssen Sie beachten, ob Sie ein Baguette vom Vortag erneut aufbacken möchten oder ob Sie ein Baguette verwenden, das extra zum Aufbacken gedacht ist. Diese Baguettes unterscheiden sich nämlich voneinander und müssen unterschiedlich beim Aufbacken behandelt werden.

So backen Sie aufbackbare Baguettes knusprig und lecker auf

  1. Heizen Sie zunächst den Ofen auf ca. 180 °C vor, damit die Baguettes direkt der Hitze ausgesetzt werden. Ansonsten kann es Ihnen passieren, dass die Baguettes trotz Aufbackens nicht knusprig werden, da die Feuchtigkeit in den Baguettes verstärkt erhalten bleibt.
  2. Nehmen Sie nun die Baguettes aus der Folie und legen diese in den Ofen, möglichst in einer mittleren Höhe. Sie sollten beim Aufbacken auf ein Backblech verzichten und stattdessen lieber ein Ofenrost verwenden. So stellen Sie sicher, dass Ihr Baguette von allen Seiten genügend Hitze bekommt und gleichmäßig knusprig wird.
  3. Achten Sie auf einen genügend großen Abstand zwischen den einzelnen Baguettes, wenn Sie mehrere gleichzeitig aufbacken möchten. Liegen diese zu nah beieinander, bleiben die sich berührenden Seiten weich. Das Ergebnis fällt entsprechend weniger lecker aus.
  4. Aufbackbare Baguettes benötigen ca. 10 Minuten im heißen Ofen, um knusprig und lecker zu werden. Sie sollten sich aber darauf nicht verlassen und lieber selber zwischendurch kontrollieren, wie weit der Aufbackprozess fortgeschritten ist. Die Baguettes sind dann knusprig und lecker, wenn sie eine goldbraune Farbe annehmen. Sie können auch an dem leckeren Duft, der dem Backofen entströmt, sobald Ihre Baguettes beginnen, knusprig zu werden, erkennen, dass das Aufbacken ausreichend erfolgt ist.
  5. Achten Sie beim Herausnehmen der ofenfrischen Baguettes darauf, sich nicht zu verbrennen. Benutzen Sie Ofenhandschuhe. Mit diesen können Sie die Baguettes mühelos aus dem Ofen herausnehmen und laufen nicht Gefahr, sich entweder an den Baguettes selber oder an den Heizstäben des Ofens zu verbrennen.
  6. Lassen Sie Ihre Baguettes nach dem Aufbacken noch ein paar Minuten auskühlen, bevor Sie diese servieren. Dann lassen diese sich einfacher aufschneiden und entfalten ihren vollen Geschmack.

Auch das Baguette vom Vortag wird knusprig und lecker

Wenn Sie Baguette übrig haben, sollten Sie dieses in Folie einwickeln und im Kühlschrank verwahren. So können Sie dieses am folgenden Tag noch einmal aufbacken und es wird trotzdem wieder knusprig und lecker.

  1. Heizen Sie auch in diesem Fall den Ofen wieder auf ca. 180 °C auf, um eine gleichmäßige Bräunung zu ermöglichen.
  2. Nehmen Sie das Baguette vor dem Aufbacken aus der Folie.
  3. Nun lassen Sie Wasser aus dem Küchenwasserhahn laufen und befeuchten Ihre Hände.
  4. Reiben Sie das Baguette mit Ihren feuchten Händen ein. Das Baguette soll von allen Seiten leicht angefeuchtet sein, darf aber nicht nass werden. So verhindern Sie, dass das Baguette vom Vortag während des erneuten Aufbackens zu viel Feuchtigkeit verliert und austrocknet.
  5. Auch hierbei sollten Sie den Vorgang des Aufbackens beobachten, da eine genaue Zeitangabe nicht möglich ist. Sie können sich darauf einstellen, dass Ihr Baguette ca. 8-10 Minuten aufbacken muss, um knusprig und lecker zu werden.

Wenn Sie sich daran halten, werden auch Ihre Baguettes vom Vortag wieder zum Genuss.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos